Auto

Der Polo wird smarter und digitaler

22. Juni 2021, 11:55 Uhr
Rudolf Huber 2
2Der Polo wird smarter und digitaler
mid Groß-Gerau - Klassisch-modernes Design: Der Polo verbindet eine traditionelle Anmutung mit neuen Akzenten. VW
2 Bilder
Der Polo wird digitaler, vernetzter, informativer und kommunikativer. Das große Facelift für den gar nicht mehr so kleinen Kleinwagen umfasst nämlich nicht nur das Erscheinungsbild, sondern auch das Innenleben. Ab sofort kann der neue Polo konfiguriert werden.


Der Polo wird digitaler, vernetzter, informativer und kommunikativer. Das große Facelift für den gar nicht mehr so kleinen Kleinwagen umfasst nämlich nicht nur das Erscheinungsbild, sondern auch das Innenleben. Ab sofort kann der neue Polo konfiguriert werden.

Serienmäßig ist jetzt eine digitale Cockpit-Landschaft die so angelegt ist, dass alle fürs Fahren relevanten Informationen auf einer Sichtachse liegen. "Die digitalen Instrumente und das Infotainmentsystem verschmelzen dabei zu einer intuitiv nutzbaren Einheit", loben sich die Wolfsburger selbst. Und: Der Polo definiere mit einer konsequenten serienmäßigen Vernetzung von Information, Kommunikation und Entertainment den neuen Status quo seiner Klasse.

Bedient wir das Digital Cockpit mit einem Display-Durchmesser von 20,32 Zentimetern über ein  ebenfalls serienmäßiges Multifunktionslenkrad. In der Basisausstattung für die Ausstattungsversionen Polo und Life ist auch das Infotainment-System Composition mit 15,5 Zentimeter großem Touchscreen enthalten, dazu Online-Dienste und -Funktionen von We Connect (unbegrenzt freigeschaltet) bis We Connect Plus (ein Jahr freigeschaltet).

Im Polo Life ist außerdem immer App-Connect installiert, die reine Smartphone-Apps - etwa für die Funktionen Telefon, Musik, Nachrichten, Kalender und Sprachsteuerung - in das Infotainment-System integriert.

Beim Polo Style umfasst die Ausstattung das Digital Cockpit Pro mit 26,04 Zentimeter großem Display, dessen Inhalte sich weitgehend frei konfigurieren lassen. Bei Style und R-Line gehört auch das Infotainmentsystem Ready 2 Discover zur Serienausstattung. Über den In-Car-Shop des Systems lässt sich nachträglich die Navigationsfunktion freischalten, mit Zugriff auf Online-Verkehrsinformationen, eine Online-Routenberechnung und den Zielimport vom Smartphone.

Optional gibt es noch die Navigationssysteme Discover Media und Discover Pro, die über mehr Musikleistung und Funktionen verfügen. Die in die Frontscheibe integrierte Kamera ist an die Verkehrszeichenerkennung der Systeme gekoppelt. Die optionale Zwei-Zonen-Klimaautomatik ist erstmals auch mit digitalisierter Steuerung ausgestattet. Temperaturen und das Gebläse werden dabei über Touch-Slider eingestellt, alle anderen Klimafunktionen und die Sitzheizung über digitale Touch-Flächen.

Die Preisliste beginnt bei 16.795 Euro für den Basis-Polo mit 59 kW/80 PS starkem Benziner und reicht zunächst bis zum 81 kW/110 PS starken Polo R-Line mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe DSG für 26.355 Euro.

Der Artikel "Der Polo wird smarter und digitaler" wurde am 22.06.2021 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Modellpflege, Kleinwagen, Digitalisierung, News, veröffentlicht.

Auto, Modellpflege, Kleinwagen, Digitalisierung

Weitere Meldungen

20. Juli 2021

Porsche Macan: Modellpflege 2.0

2014 ist der Porsche Macan gestartet, inzwischen gab es ein Facelift. Eigentlich wäre also jetzt allmählich ...