Motorsport

Die nächste Frau will in der DTM durchstarten

10. Juni 2021, 12:54 Uhr
Andreas Reiners
Die nächste Frau will in der DTM durchstarten
mid Groß-Gerau - Frauen-Power: Esmee Hawkey fährt 2021 in der DTM. T3 Motorsport
Die DTM bekommt weiblichen Zuwachs: Esmee Hawkey feiert 2021 ihr Debüt. Die 23-Jährige wird für T3 Motorsport an den Start gehen und einen Lamborghini Huracan GT3 Evo fahren.


Neben Sophia Flörsch wird 2021 eine weitere Frau in der DTM an den Start gehen: Esmee Hawkey fährt in der neuen Saison für T3 Motorsport. Bedeutet daher auch: Es wird ein zweiter Lamborghini Huracan GT3 Evo in der Startaufstellung stehen.

Teamkollege der Britin ist Esteban Muth, der vor einigen Wochen bereits bestätigt wurde. Demnach hat die DTM rund eine Woche vor dem Auftakt in Monza 19 permanent eingeschriebene Autos von elf Teams und den Marken Audi, BMW, Mercedes, Ferrari und Lamborghini. Hinzu kommen Gaststarts von JP Motorsport mit einem McLaren.

Finanziell gestemmt wird der Einsatz der 23-Jährigen durch die ROKiT-Unternehmensgruppe. "Ich kann es kaum erwarten, loszulegen" sagte Hawkey. "Die DTM ist eine so prestigeträchtige Serie mit so viel Geschichte, dass es wirklich aufregend ist, in diesem Jahr an den Start zu gehen. Dafür schulde ich ROKiT und T3 Motorsport großen Dank. ROKiT hat einmal mehr bewiesen, dass sie eine fortschrittliche und zukunftsorientierte Organisation sind, die es mir ermöglicht hat, den nächsten Schritt in meiner Karriere zu machen", sagt die 23-Jährige.

Hawkey kam in diesem Jahr noch nicht zum Einsatz. 2020 gewann sie die Kategorie Pro-Amateur-Championship des Porsche Carrera Cups GB. 2019 war sie im Rahmenprogramm der DTM unterwegs, als sie sechs Rennen in der W Series absolvierte und dabei zwei Punkte einfuhr.

Sophia Flörsch ist 2021 die zwölfte, Hawkey wiederum die 13. Frau, die in der DTM an den Start gehen wird. Zuletzt fuhren Susie Wolff, geborene Stoddart (2006 - 2012, Mercedes-Benz) und Rahel Frey (2011 - 2012, Audi) in der DTM.

Außerdem gingen in der DTM Ellen Lohr (1987 - 1996, BMW, Mercedes), Lella Lombardi (1984, Alfa Romeo), Henny Hemmes (1984 - 1985, Chevrolet) Beate Nodes (1985 - 1988, Ford), Traudl Klink (1986, Ford), Annette Meuvissen (1988 - 1991, BMW), Vanina Ickx (2006 - 2007, Audi), Katherine Legge (2008 - 2010, Audi) und Mercedes Stermitz (1988, BMW) an den Start. Geschichte schrieb Lohr, die für BMW und Mercedes 142 Rennen absolvierte und eines davon gewann, als erste und bislang einzige Frau.

Der Artikel "Die nächste Frau will in der DTM durchstarten" wurde am 10.06.2021 in der Kategorie News von Andreas Reiners mit den Stichwörtern DTM, Motorsport, News, veröffentlicht.

DTM, Motorsport

Weitere Meldungen

20. Juli 2021

Porsche Macan: Modellpflege 2.0

2014 ist der Porsche Macan gestartet, inzwischen gab es ein Facelift. Eigentlich wäre also jetzt allmählich ...