Reisen

Das Reisefieber steigt

1. Juni 2021, 14:43 Uhr
Ralf Loweg
Das Reisefieber steigt
mid Groß-Gerau - Der Sonne entgegen: Wer möchte jetzt nicht gerne einen Traum-Urlaub in Australien verbringen? pixabay.com
Egal, ob mit dem Flieger, Auto oder der Bahn: Mit den sinkenden Inzidenzen steigt auch das Reisefieber. Die Buchungen für den Sommerurlaub nehmen aktuell Tag für Tag zu. Auch der Deutsche Reiseverband (DRV) beobachtet eine 'weiter steigende Urlaubslust'.


Egal, ob mit dem Flieger, Auto oder der Bahn: Mit den sinkenden Inzidenzen steigt auch das Reisefieber. Die Buchungen für den Sommerurlaub nehmen aktuell Tag für Tag zu. Auch der Deutsche Reiseverband (DRV) beobachtet eine "weiter steigende Urlaubslust".

Doch wohin zieht es die Deutschen? "Neben dem Urlaub im eigenen Land sowie den angrenzenden Ländern wie Österreich, die Schweiz oder Italien sind derzeit besonders Flugpauschalreisen zu den klassischen, beliebten Urlaubszielen wie Spanien, Griechenland, Portugal, Kroatien und auch in die Türkei gefragt", erläutert DRV-Sprecherin Kerstin Heinen.

Gerade in unsicheren Zeiten setzen die Menschen auf die Zielgebiete, die sie kennen und in denen sie sich gut aufgehoben fühlen. Bei den aktuell eingegangenen Buchungen für den Sommer 2021 liege die Türkei hinter Spanien und Griechenland auf Platz drei, so der DRV.

Allerdings sei zu berücksichtigen, dass es bislang gerade einmal rund ein Drittel der Buchungen im Vergleich zu 2019 - einem "normalen" Sommer ohne Corona - gegeben habe. "Mit weiter voranschreitenden Impfungen, einer schlüssigen Teststrategie und umfassenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wird sich das vorhandene Fernweh auch noch stärker in den Buchungen zeigen", erwartet Heinen.

Die Faktoren für die Buchung einer privaten Flugreise sind der Wegfall der Quarantäne im Zielland und bei der Rückkehr nach Deutschland (50 Prozent) sowie die Aufhebung der behördlichen Reise-Beschränkungen (46 Prozent). Das geht aus einer repräsentativen Erhebung des Flughafenverbandes ADV hervor. Klar: Wer will schon seinen Traum-Urlaub beispielsweise nach Australien erstmal isoliert im Hotelzimmer verbringen?

"Das individuelle Mobilitätsbedürfnis ist vorhanden, kann sich aber noch nicht voll entfalten," so die Analyse des ADV. Die Folge: Reisen werden zurzeit noch kurzfristig gebucht. Und dann heißt es: Ab in den Urlaub.

Der Artikel "Das Reisefieber steigt" wurde am 01.06.2021 in der Kategorie Reise von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Reisen, Flugzeug, Corona-Krise, Umfrage, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

Weitere Meldungen

17. September 2021

Suzuki SX4 S-Cross: Die Allrad-Alternative

Das Erfolgs-Rezept des Autobauers Suzuki basiert auf simplen Grundzutaten: kleine, verbrauchsarme Motoren, Verzicht ...