Vanlife

Arbeiten und Leben im Wohnmobil, geht das eigentlich?

8. Mai 2021
swipped
Arbeiten und Leben im Wohnmobil, geht das eigentlich?
Arbeiten und Leben im Wohnmobil
Seit fast fünf Jahren lebe und arbeite ich in meinem Wohnmobil. In dem folgenden Artikel gebe ich einen Überblick über das Leben und Arbeiten im Wohnmobil, gehe im Detail auf die Vor- und Nachteile einer solchen Lebensweise ein und beantworte die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Diesen Weg gewählt zu haben, ist das Beste, was ich für mich persönlich machen konnte. Die Freiheit, hinzufahren, wohin ich will und zu arbeiten, wo die Sonne immer scheint und die Aussicht am schönsten ist, ist genau das, was ich gesucht habe. Ich habe bis heute keinen Tag bereut, mich für diesen Schritt entschieden zu haben. Selbstverständlich läuft nicht immer alles nach Plan. Es gibt auch bei dem Leben und Arbeiten im Wohnmobil immer wieder Probleme oder man hat einfach schlechte Laune.

Welche Vorteile bietet das Leben und Arbeiten im Wohnmobil? Arbeiten von unterwegs bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Vorteile. Auf die wichtigsten Vorteile gehe ich im Folgenden im Detail ein:

- Man kann in dem Wohnmobil reisen, wohin man möchte. Wenn mir ein Nachbar nicht mehr gefällt, fahre ich einfach weiter. Und wenn ich keine Nachbarn haben und für mich selbst sein möchte, dann fahre ich einfach dorthin, wo keiner ist.
- Man kann in den Bergen aufwachen oder auf dem Meer.
- Man muss weder Nebenkosten noch eine Miete für eine Wohnung bezahlen und man muss sich auch nicht mit Hausmeistern und Vermietern herumärgern.

Im Wohnmobil sind die Ressourcen stets knapp

Strom, Heizung, Gas, Wasser - im Wohnmobil ist alles begrenzt. Im Gegensatz zu einer Wohnung, wo man einfach die Heizung aufdrehen und eingeschaltet lassen kann, sind Strom und Gas im Wohnmobil irgendwann verbraucht. Aus diesem Grund achte ich stets darauf, bei jeder Gelegenheit alle Ressourcen aufzufüllen.

Mein Wohnmobil ist mit einem leistungsstarken Solarkollektor ausgestattet, der auf dem Dach des Wohnmobils platziert ist. Die Anlage stellt ausreichend Strom bereit, sodass ich bislang keinen Tag hatte, an dem ich ohne Strom war. Den Strom auf einem Stellplatz nutze ich maximal aus, wenn er im Preis enthalten ist, um meinen Kühlschrank damit zu betreiben und den Reserve-Akku aufzuladen.

Außerdem sind Wasser und Toilette beschränkte Ressourcen im Wohnmobil. Das Wasser wird in großen Tanks mitgeführt während Fäkalien über die Toiletten ebenfalls in speziellen Tanks gesammelt werden. Von diesen beiden Ressourcen hängt meine autarke Stehzeit ab. Je mehr Wasser man im Wohnmobil dabeihaben kann und mehr Kapazität die Toilette hat, umso länger kann man in der Natur verbringen.

Fester Wohnsitz und Meldeadresse im Wohnmobil

Der deutsche Staat hat es Menschen, die im Wohnmobil leben und arbeiten wollen, nicht gerade leichtgemacht. Die wichtigsten Gesetze und Vorschriften habe ich im Folgenden zusammengefasst:

- Wer in eine neue Wohnung zieht, muss sich innerhalb von 14 Tagen anmelden.
- Bei einem Auszug muss man sich innerhalb von 2 Wochen abmelden.
- Falls beides nicht rechtzeitig erfolgt, wird eine Geldstrafe von bis zu 1000 Euro fällig.

Wenn man das ganze Jahr im Wohnmobil lebt und arbeitet, gibt es eigentlich nur eine Lösung, und zwar sich innerhalb von 14 Tagen abzumelden.

Wo kann man im Wohnmobil wohnen

In Deutschland ist das Leben und Arbeiten im Wohnmobil auf dazu vorgesehenen Grundstücken erlaubt, wie beispielsweise auf Campingplätzen, Wohnmobilstellplätzen oder auf privaten Grundstücken. Die Übernachtung auf Rast- oder Parkplätzen ist explizit verboten und nur erlaubt, wenn man aufgrund einer Panne nicht weiterfahren kann.

Fazit

Für mich als digitalen Nomaden hat das Leben und Arbeiten im Wohnmobil mehr Vorzüge und Vorteile als Nachteile. Es ist nicht so wirklich kostengünstig, wie man es sich auf den ersten Blick vorstellt und man muss auch bei vielen Dingen ein wenig improvisieren. Auch das Thema Meldeadresse kann für viele ein großes Problem darstellen. Ob das Wohnen und Arbeiten im Camper wirklich für einen ist, muss jeder für sich selbst herausfinden.

Der Artikel "Arbeiten und Leben im Wohnmobil, geht das eigentlich?" wurde am 08.05.2021 in der Kategorie Reise von swipped mit den Stichwörtern Vanlife, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. Oktober 2021

Neuer VW Multivan jetzt reiner Pkw

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt den vollständig neu konzipierten Multivan in den Handel. Das Modell ist ein reiner ...