E-Bikes

Kompakt-Pedelec Winora Radius - Klein und schick

16. April 2024, 14:48 Uhr
Mario Hommen/SP-X 2
2Kompakt-Pedelec Winora Radius - Klein und schick
Das Winora Radius ist eine schicke und praktische Alternative zum bliebten Kompakt-Pedelec I:SY Foto: Winora
2 Bilder

In der Klasse der Kompakt-Pedelecs gehören Intube-Akkus noch längst nicht zum Standard. Winora zeigt mit dem Radius, wie ansehnlich eine Integration der Batterie auch bei kleinen Rädern sein kann.

Mit dem Kompakt-Pedelec Radius bietet der Fahrradhersteller Winora eine Alternative zum seit Jahren beliebten I:SY. Das Radius steht auf klassenüblichen 20-Zoll-Rädern mit voluminöser Bereifung, was es im Zusammenspiel mit einem kleinen Aluminiumrahmen wendiger macht. Im Hauptrohr ist ein 500 Wh-Akku integriert, der den Bosch-Mittelmotor mit Strom versorgt. Trotz Intube-Batterie wirkt der Rahmen schlank, die Übergänge zur Vorderradgabel oder zum Gepäckträger sind zudem fließend. Praktisch: Ein in den Rahmen integrierter Tragegriff erleichtert das Handling etwa an Treppen.

Sattel und Lenker lassen sich mit einem Handgriff in der Höhe verstellen, was eine Nutzung für kleine wie große Fahrer erlaubt. Seitenständer, Schutzbleche, Lichtanlage und hydraulische Scheibenbremsen erleichtern ebenfalls die Alltagsnutzung. Die Basisversion (ab 3.500 Euro) kombiniert den 75 Nm starken Performance Line Motor mit einer 5-Gang-Nabenschaltung und dem Intuvia 100 Display.

Der Artikel "Kompakt-Pedelec Winora Radius - Klein und schick" wurde am 16.04.2024 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Kompakt-Pedelec Winora Radius, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Mai 2024

Sondermodell Hyundai Ioniq 5 für Eintracht-Fans

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai unterstützt die Eintracht Frankfurt bereits seit der Saison 2020/21. Der ...