E-Bikes

Inspektionskosten für Fahrräder - Große Unterschiede

26. März 2024, 16:44 Uhr
Elfriede Munsch/SP-X
Inspektionskosten für Fahrräder - Große Unterschiede
Die Kosten für eine Inspektion in einer Fahrradwerkstatt variieren stark Foto: SPX

Fahrradinspektion können ins Geld gehen. Je nach Stadt und Fahrradtyp wird es teuer.

Mit welchen Kosten müssen Fahrradbesitzer rechnen, wenn sie ihr Zweirad zur Inspektion in eine Fachwerkstatt bringen? Welche Preise ruft die Werkstadt zum Beispiel für einen Reifenwechsel auf? Der Fahrrad-Refurbished-Anbieter Upway hat in 15 Städten in Deutschland Preise verglichen. Am teuersten ist ein Besuch in einer Fahrradwerkstatt in Frankfurt. Hier werden durchschnittlich rund 89 Euro für die Inspektion fällig. Der Wechsel eines Vorderreifens schlägt mit 34,50 Euro zu Buche. Dazu kommen noch Materialkosten.

Am anderen Ende der Preisspanne liegt Berlin. In der Hauptstadt kostet eine Inspektion im Schnitt knapp 59 Euro, der Reifenwechsel knapp 24 Euro. Je nach Stadt unterscheiden sich die Preise für Fahrrad mit und ohne Elektro-Unterstützung stark. Den höchsten Aufschlag mit 62 Prozent zahlen E-Bike-Besitzer in Hamburg. Sie zahlen für die Inspektion 93,72 Euro, 39,90 Euro mehr als für Inspektion eines Bio-Bikes durchschnittlich verlangt werden. Auch der Reifenwechsel beim E-Bike ist in der Hansestadt deutlich teurer und kommt auf 32,72 statt 24,20 Euro.

Der Artikel "Inspektionskosten für Fahrräder - Große Unterschiede " wurde am 26.03.2024 in der Kategorie E-Bikes von Elfriede Munsch/SP-X mit den Stichwörtern Inspektionskosten für Fahrräder, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...