E-Bikes

Bosch kooperiert bei E-Bike-ABS mit Tektro - Mehr Partner, mehr Auswahl

22. März 2023, 10:41 Uhr
Mario Hommen/SP-X
Bosch kooperiert bei E-Bike-ABS mit Tektro - Mehr Partner, mehr Auswahl
Das E-Bike-ABS von Bosch ist künftig auch mit Bremssystemen von Tektro kombinierbar Foto: Bosch

Bislang was das neue Bosch-ABS für E-Bikes allein mit Bremssystemen von Magura erhältlich. Ab Sommer lässt sich der Sturzschutz auch mit Tektro-Stoppern kombinieren.

Das von Bosch zunächst mit Magura-Bremsen entwickelte und vergangenes Jahr vorgestellte E-Bike-ABS wird es künftig auch in Kombination mit Bremsen von Tektro geben. Bosch hat seine Regeltechnik, die ein Blockieren der Bremsen und damit Stürze verhindert, auf verschiedene Systeme des Bremsenherstellers aus Taiwan angepasst. ABS-Lösungen mit Tektro-Hardware werden somit für nahezu alle E-Bike-Typen verfügbar sein. Dies inkludiert auch Bremsen des sportiven Tektro-Ablegers TRP. Fahrradhersteller, die ABS anbieten wollen, stehen somit eine größere Zahl an Bremssystemen in zudem verschiedenen Preisstufen zur Wahl. Erste E-Bikes mit Tektro-ABS werden im Sommer auf den Markt kommen. 

Der Artikel "Bosch kooperiert bei E-Bike-ABS mit Tektro - Mehr Partner, mehr Auswahl " wurde am 22.03.2023 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Bosch kooperiert bei E-Bike-ABS mit Tektro, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Mai 2024

Sondermodell Hyundai Ioniq 5 für Eintracht-Fans

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai unterstützt die Eintracht Frankfurt bereits seit der Saison 2020/21. Der ...