Elektroauto

Mehr Leistung für den Peugeot e-308

13. September 2022, 10:56 Uhr
Rudolf Huber 2
2Mehr Leistung für den Peugeot e-308
mid Groß-Gerau - Die zwei nächsten Peugeot 308-Versionen, die Limousine und die Kombi-Variante SW, werden ab 2023 von einem neuen Elektromotor angetrieben. Peugeot / Stellantis
2 Bilder
Die Stellantis-Gruppe (unter anderem mit Peugeot, Citroen, Opel, DS, Fiat) dreht an der Leistungsschraube: Nachdem die E-Modelle des Konzerns bisher mit 100 kW/136 PS auf die Straße rollten, werden die zwei nächsten 308-Versionen, die Limousine und die Kombi-Variante SW, ab 2023 von einem neuen Elektromotor angetrieben.


Die Stellantis-Gruppe (unter anderem mit Peugeot, Citroen, Opel, DS, Fiat) dreht an der Leistungsschraube: Nachdem die E-Modelle des Konzerns bisher mit 100 kW/136 PS auf die Straße rollten, werden die zwei nächsten 308-Versionen, die Limousine und die Kombi-Variante SW, ab 2023 von einem neuen Elektromotor angetrieben.

Der leistet 115 kW/156 PS und soll je nach Ausstattung eine Reichweite von über 400 Kilometern nach WLTP-Norm bieten. Und auch mit hoher Effizienz soll das neue Aggregat punkten: Peugeot peilt für den e-308 einen Durchschnittsverbrauch von nur 12,7 kWh pro 100 Kilometer an. Die abschließende Homologation steht allerdings noch aus.

"Der neue e-308 und der e-308 SW sind in den Ausstattungsvarianten Allure und GT erhältlich und werden Mitte 2023 auf den Markt kommen", heißt es bei Peugeot. Damit wird der SW der erste zu 100 Prozent elektrische Kombi aus Europa sein. Der Opel Astra-e Sports Tourer folgt etwas später.

Der Artikel "Mehr Leistung für den Peugeot e-308" wurde am 13.09.2022 in der Kategorie New Mobility von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Elektroauto, Kombi, Neuheit, Auto, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. September 2022

Sondermodell Citroen Berlingo 2CV Fourgonnette

Citroen ist immer für eine Überraschung gut: das Sondermodell Berlingo 2CV Fourgonnette ist eine moderne ...