Markt & Statistik

Der Dieselpreis zieht wieder an

17. August 2022, 12:55 Uhr
Redaktion
Der Dieselpreis zieht wieder an
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise der vergangenen Wochen im bundesweiten Durchschnitt. Foto: Autoren-Union Mobilität/ADAC
Dieselfahrer müssen an der Tankstelle wieder deutlich mehr bezahlen als vor einer Woche.

Dieselfahrer müssen an der Tankstelle wieder deutlich mehr bezahlen als vor einer Woche. Wie der ADAC meldet, ist der Literpreis innerhlab der vergangenen sieben Tage um dreieinhalb Cent auf im Schnitt 1,925 Euro gestiegen. Benzin blieb hingegen im bundesweiten Mittel nahezu unverändert bei 1,708 Euro (plus 0,1 Cent).

Angesichts des gesunkenen Rohölpreises hält der Automobilclub die Kraftstoffpreise nach wie vor für zu hoch. Ob sie mit dem Wegfall des Tankrabatts automatisch zum 1. September wieder sprunghaft steigen, hält der ADAC nicht für ausgemacht. Möglicherwiese geben einige Mineralölkonzerne die noch niedriger versteuerten Kraftstoffeinkäufe eine Weile an ihre Kunden weiter, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. (aum)

Der Artikel "Der Dieselpreis zieht wieder an" wurde am 17.08.2022 in der Kategorie Kraftstoffe von Redaktion mit den Stichwörtern Markt & Statistik, Kraftstoffpreise, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. September 2022

Sondermodell Citroen Berlingo 2CV Fourgonnette

Citroen ist immer für eine Überraschung gut: das Sondermodell Berlingo 2CV Fourgonnette ist eine moderne ...