Elektromobilität

Elektrofähre schafft über 90 Kilometer mit einer Batterieladung

21. Juni 2022, 10:18 Uhr
Solveig Grewe
Elektrofähre schafft über 90 Kilometer mit einer Batterieladung
mid Groß-Gerau - 92 Kilometer legte die Elektrofähre "Ellen" mit einer Batterieladung zurück. Danfoss
Mit 4,27 Milliarden Passagieren und 373 Millionen Fahrzeugen, die jedes Jahr mit Fähren befördert werden, sind Fähren erhebliche Kohlenstoff-Emittenten. Die Elektrofähre 'Ellen' legte jetzt mit einer einzigen Batterieladung über 90 Kilometer zurück und kann so zur Lösung des Problems beitragen.


Mit 4,27 Milliarden Passagieren und 373 Millionen Fahrzeugen, die jedes Jahr mit Fähren befördert werden, sind Fähren erhebliche Kohlenstoff-Emittenten. Die Elektrofähre "Ellen" legte jetzt mit einer einzigen Batterieladung über 90 Kilometer zurück und kann so zur Lösung des Problems beitragen.

Die Inseln Ero und Als in Süddänemark sind durch die vollelektrische Fähre "Ellen" miteinander verbunden. Am 9. Juni konnte Ellen einen neuen Weltrekord aufstellen. Nach ihrer Rückkehr von der IEA-Konferenz, auf der sich führende Vertreter aus Industrie, Regierung und Zivilgesellschaft über schnelle und effektive Maßnahmen zur Energieeffizienz austauschten, legte die Fähre mit einer einzigen Batterieladung 50 Seemeilen - 92 Kilometer - zurück.

"Die 92 Kilometer lange Fahrt mit einer einzigen Batterieladung ist die längste geplante Strecke, die eine Elektrofähre, die sowohl Passagiere als auch Fahrzeuge befördern kann, bisher auf der ganzen Welt zurückgelegt hat. Wir sprechen hier von einem klaren Rekord. Auf ihren normalen, täglichen Fahrten fährt die Fähre 22 Seemeilen oder 40 Kilometer von Hafen zu Hafen, bevor sie wieder aufgeladen werden muss", erklärt Henrik Hagbarth Mikkelsen, Senior Lecturer an der Marstal Naval Academy in Dänemark. Er hat während der Entwurfsphase an der Festlegung der technischen Lösungen für die Fähre mitgewirkt.

Ellen ist seit 2019 in Betrieb. Die Elektro-Fähre stößt keinen Kohlenstoff aus und arbeitet 24 Prozent günstiger als eine neue Dieselfähre. Antriebsstränge und Antriebsmotoren für die Fähre wurden von Danfoss geliefert.

"Ellen ist ein hervorragendes Beispiel für die Zukunft des elektrischen Verkehrs. Sie ist sauberer, umweltfreundlicher und effizienter als ihre Konkurrenten mit fossilen Brennstoffen." betont Kimmo Rauma, Vice President Danfoss Editron. Die Elektrifizierung des Seeverkehrs sei ein klarer Weg zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen. Danfoss habe die Lösungen, um neue Elektrofähren zu bauen und bestehende Fähren nachzurüsten mit dem Potential, die Kohlenstoff-Emissionen auf der ganzen Welt zu reduzieren.

Der Artikel "Elektrofähre schafft über 90 Kilometer mit einer Batterieladung" wurde am 21.06.2022 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Elektromobilität, Verkehr, Schifffahrt, Rekord, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

4. Juli 2022

Mit dem Maserati MC20 auf der Teststrecke

Die Schmetterlingstüren gehen hoch, der Fahrer sinkt umso tiefer: Der aufsehenerregende Einstieg in einen ...