Recycling

Skoda bringt Flaschen in den Sitzbezug

25. Januar 2022, 12:47 Uhr
Solveig Grewe
Skoda bringt Flaschen in den Sitzbezug
mid Groß-Gerau - Aus 6000 aus dem Granulat von PET-Flaschen gewonnenem Garnfäden entsteht in der Webmaschine ein Stoff nach den Vorgaben der Skoda Interieur Designer. Skoda Auto Deutschland
Skoda optimiert den Anteil an wiederverwertbaren Materialien in der Automobilfertigung und nutzt im Interieur des vollelektrischen Enyaq IV Sitzbezüge aus recycelten Einweg-PET-Flaschen.


Skoda optimiert den Anteil an wiederverwertbaren Materialien in der Automobilfertigung und nutzt im Interieur des vollelektrischen Enyaq IV Sitzbezüge aus recycelten Einweg-PET-Flaschen.

Gemeinsam mit ihren Zulieferern und der Wissenschaft arbeitet die tschechische Volkswagentochter an nachhaltig hergestellten, wiederverwertbaren und beständigen Materialien für die Verwendung in der Serienfertigung. Die Beschaffungsprozesse stehen bei dem größten privatwirtschaftlichen Unternehmen Tschechiens künftig entlang der gesamten Wertschöpfungskette noch stärker im Zeichen von Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft.

Marketa Truhelkova, Koordinatorin im Bereich Beschaffung Interieur bei Skoda Auto, betont: "Durch die konsequente Verwendung nachhaltig produzierter Materialien in unseren aktuellen Fahrzeugen verändern sich die Erfordernisse im Bereich Beschaffung und damit auch die Ansprüche an unsere Zulieferer. Deshalb arbeiten wir zusammen daran, innovative nachhaltige Materialien zu entwickeln, die sich - markentypisch 'simply clever' - im Alltag bewähren, leicht verarbeiten lassen und attraktive Designakzente setzen."

Die beiden tschechischen Zulieferer Sage Automotive Interiors und Aunde fertigen für Skoda Auto Stoffe aus Wolle und recycelten Plastikflaschen, die zerkleinert, geschmolzen und zu Granulat verarbeitet werden. Aus diesem Granulat wird anschließend das widerstandsfähige Garn gefertigt. Aus 6.000 solcher Fäden entsteht in der Webmaschine ein Stoff nach den Vorgaben der SKODA Interieur-Designer. Anschließend wird das Material gewaschen und getrocknet, um ihm die nötige Stabilität zu verleihen. Zudem entwickelt Sage Stoffe mit speziellen Fasern, die als Sitzheizung dienen und den Komfort erhöhen sowie speziell reflektierende Garne.

Der Artikel "Skoda bringt Flaschen in den Sitzbezug" wurde am 25.01.2022 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Recycling, Innenraum, Auto, Alternativer Antrieb, Automobilproduktion, Automobilzulieferer, Automobilindustrie, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. Mai 2022

Flott unterwegs im AMG GT Kinderwagen

Sportfeeling für die Kleinsten: Im vierten Jahr ihrer Kooperation präsentieren Mercedes-AMG und das fränkische ...