Auto

Ist der e-Up bald wieder bestellbar?

18. Januar 2022, 12:05 Uhr
Rudolf Huber
Ist der e-Up bald wieder bestellbar?
mid Groß-Gerau - Der e-Up soll ausschließlich in der Spitzenversion Style Plus zum Listenpreis von rund 26.500 Euro angeboten werden. VW
Laut 'Automobilwoche' bringt VW bringt offenbar den vollelektrischen Kleinstwagen e-Up zurück. Dabei bezieht sich das Brachenmagazin auf Berichte in mehreren Medien über die interne VW-Kommunikationen mit den Händlern. Demzufolge würden erste Autohäuser bereits Listen für Interessenten für das Elektro-Kleinstfahrzeug auflegen.


Laut "Automobilwoche" bringt VW bringt offenbar den vollelektrischen Kleinstwagen e-Up zurück. Dabei bezieht sich das Brachenmagazin auf Berichte in mehreren Medien über die interne VW-Kommunikationen mit den Händlern. Demzufolge würden erste Autohäuser bereits Listen für Interessenten für das Elektro-Kleinstfahrzeug auflegen.

Laut des Elektroauto-Vermieters Nextmove soll der e-Up ausschließlich in der Spitzenversion Style Plus, zu einem Listenpreis von rund 26.500 Euro und mit einer Reichweite von gut 250 Kilometern angeboten werden. Damit müssten die Kunden nach Abzug der Kaufprämie rund 17.000 Euro ausgeben.

Die Vorgeschichte: Im Jahr 2020 hatte VW die Bestelllisten für den e-Up gesperrt, weil die Nachfrage geradezu explodiert war. Wie hoch sie war zeigt die Tatsache, dass noch jetzt vor mehr als 16 Monaten bestellte Kleinst-Stromer ausgeliefert werden.

Der Artikel "Ist der e-Up bald wieder bestellbar?" wurde am 18.01.2022 in der Kategorie New Mobility von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Elektroauto, Kleinstwagen, Lieferzeit, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

25. Mai 2022

Flott unterwegs im AMG GT Kinderwagen

Sportfeeling für die Kleinsten: Im vierten Jahr ihrer Kooperation präsentieren Mercedes-AMG und das fränkische ...