Camping

Mercedes EQV als Elektro-Camper

6. Januar 2022, 09:49 Uhr
Rudolf Huber 2
2Mercedes EQV als Elektro-Camper
mid Groß-Gerau - Ein Aufstelldach, eine Schlafeinheit für den Fond und ein Küchenmodul für den Kofferraum machen den EQV zum E-Camper. Daimler
2 Bilder
Mercedes steigt mit dem batterieelektrischen EQV in den gerade erst entstehenden Markt der Elektro-Camper ein. Im Zusammenarbeit mit der Firma Sortimo ist bereits eines der ersten einschlägigen Modelle auf dem Markt. Mit an Bord: ein Aufstelldach, eine Schlafeinheit für den Fond und ein Küchenmodul für den Kofferraum.


Mercedes steigt mit dem batterieelektrischen EQV in den gerade erst entstehenden Markt der Elektro-Camper ein. Im Zusammenarbeit mit der Firma Sortimo ist bereits eines der ersten einschlägigen Modelle auf dem Markt. Mit an Bord: ein Aufstelldach, eine Schlafeinheit für den Fond und ein Küchenmodul für den Kofferraum.

Den EQV, das Pendant zur Verbrenner-V-Klasse, gibt es in zwei Versionen mit 60 und 90 kWh fassender Batterie und WLTP-Reichweiten von 213 bis 363 Kilometern. Angeboten wird der Nobel-Kastenwagen in zwei Längen (5,14 und 5,37 Meter). Laut Mercedes Vans lassen sich die modular ausrüstbaren E-Camper mit Solarmodulen zur Unterstützung der Starter- und der Bordbatterie ausstatten.

Der Artikel "Mercedes EQV als Elektro-Camper" wurde am 06.01.2022 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Camping, Elektromobilität, Neuheit, Kastenwagen, Kurzmeldung, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. Januar 2022

Maserati Grecale auf eisiger Erprobungsfahrt

Auch Maserati will bei der gerade so angesagten Liga der SUV in der Mittelklasse mit mischen. Der Grecale, benannt ...