Luxus

Ein Bugatti für elf Millionen Euro

17. Juni 2021, 12:28 Uhr
Lars Wallerang
Ein Bugatti für elf Millionen Euro
mid Groß-Gerau - "La Voiture Noire" - "Der Schwarze Wagen" heißt dieses Unikat von Bugatti. Bugatti
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Schwarz wie die Nacht ist eines der exklusivsten Autos der Welt: 'La Voiture Noire' von Bugatti. 'Der Schwarze Wagen' geht nun an seinen ersten Besitzer.


Schwarz wie die Nacht ist eines der exklusivsten Autos der Welt: "La Voiture Noire" von Bugatti. "Der Schwarze Wagen" geht nun an seinen ersten Besitzer.

Mit elf Millionen Euro kann man mehr als 100 Jahre sorgenfrei leben oder sich allerhand kaufen: eine repräsentative Immobilie, viele Luxus-Autos, ungefähr viermal den Bugatti Chiron, aber nur einmal den schwarzen Beau aus Frankreich.

Der Hersteller zeigt sich entzückt: "Mit dem fertiggestellten La Voiture Noire zeigen wir erneut, dass wir die edelsten Hypersportwagen der Welt entwickeln", sagt Stephan Winkelmann, Präsident von Bugatti. Das Coupe mit seiner atemberaubenden Skulptur wirke durch den Einsatz von Sichtcarbon in tiefem Schwarz besonders elegant.

In der Automobilwelt hat der Name "La Voiture Noire" einen besonderen Klang: Ettore Bugattis Sohn Jean entwickelte und fuhr einen von nur vier hergestellten Type 57 SC Atlantic. Seinerzeit das schnellste Auto der Welt. Sein Modell nannte er "La Voiture Noire" - das schwarze Auto. Kurz vor dem Zweiten Weltkrieg verschwand das Fahrzeug spurlos. Heute gilt es als das automobile Bernsteinzimmer, als eines der großen Rätsel der Automobilwelt.

Mit viel Liebe zum Detail schaffen die Designer eine Karosserie mit einzigartiger Oberflächenqualität - Sichtcarbon mit Klarlack überzogen, genannt "Black Carbon Glossy". Das erzeugt kaum Reflexionen, dafür Spannung und Drama. Die Stoßfänger integrieren sich sanft in die Karosserie, die Windschutzscheibe scheint fließend in die Seitenscheiben überzugehen, wie das Visier eines Helms.

Der hohe Kaufpreis liegt unter anderem daran, dass es sich um ein Einzelstück handelt. Und auch die Sicherheitsstandards müssen gewährleistet sein wie bei einem Serienauto. Hierzu erläutert Pierre Rommelfanger, Leiter der Karosseriebau-Projekte bei Bugatti: "Obwohl das Fahrzeug ein Einzelstück ist, haben wir es über zwei Jahre in allen Bereichen wie Fahrverhalten und Fahrsicherheit entwickelt und getestet, so dass es zugelassen werden kann." Der Besitzer kann sich also freuen.

Der Artikel "Ein Bugatti für elf Millionen Euro" wurde am 17.06.2021 in der Kategorie Neuheiten von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Luxus, Sportwagen, Coupé, Design, Vorstellung, veröffentlicht.

Luxus, Sportwagen, Coupé, Design

Weitere Meldungen

20. Juli 2021

Luxus-Italiener: Maserati Ghibli Hybrid GranLusso

Der Maserati Ghibli Hybrid soll einen Meilenstein in der Geschichte der Traditionsmarke setzen. Mit dem formschönen ...