E-Bikes

Brompton mit 12-Gang-Schaltung - Clever kombiniert

16. Mai 2024, 10:41 Uhr
Mario Hommen/SP-X
Brompton mit 12-Gang-Schaltung - Clever kombiniert
Mit der neuen 12-Gang-Schaltung wird das Brompton auch für Gipfelstürmer interessant Foto: Brompton

Wer ein Brompton mit vielen Gängen haben wollte, musste sich bisher nach Umbauten von Drittanbietern umschauen. Jetzt gibt es vom Hersteller selbst eine Schaltung mit immerhin 12 Gängen.

Der englische Fahrradhersteller Brompton bietet sein Kult-Faltrad jetzt auch mit einer Zwölf-Gang-Schaltung an. Die meisten Brompton-Nutzer begnügen sich bisher mit zwei oder drei Gängen. Die 12-Gang-Schaltung dürfte vor allem für diejenigen interessant sein, die in bergigen Regionen unterwegs sind. Um die 12 Gänge zu realisieren, kombinieren die Briten die klassische 3-Gang-Nabe von Sturmey-Archer mit ihrer nur 60 Gramm schweren 4-Gang-Kettenschaltung. Damit stehen nicht nur 12 verschiedene, sondern auch die jeweils kürzesten und längsten Übersetzungen im Brompton-Kosmos zur Verfügung.

Die 12-Gang-Schaltung kann mit den Modellen T Line, P Line, Electric P Line und Electric C Line kombiniert werden. Die Schaltung soll weder den Faltvorgang behindern noch das Gewicht wesentlich erhöhen. Bei der rund 3.000 Euro teuren Einstiegsversion P Line Explore 12 Gang wiegt das Brompton 10,5 Kilogramm. Bei der leichteren Version T Line Explore, die mit 12-Gang-Schaltung allerdings mindestens 5.500 Euro kostet, sind es nur 8,8 Kilogramm.

Der Artikel "Brompton mit 12-Gang-Schaltung - Clever kombiniert" wurde am 16.05.2024 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Brompton mit 12-Gang-Schaltung, E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...