Transporter

Der neue Ford Transit Connect

13. Mai 2024, 13:40 Uhr
Lars Wallerang
Der neue Ford Transit Connect
mid Groß-Gerau - Insbesondere für gewerbliche Kunden hat Ford Pro die Praktikabilität und Variabilität des Transit Connect erhöht. Ford
Ford Pro bringt den neuen Transit Connect auf den Markt. Die neue Generation des kompakten Transporters ist noch praktikabler und bietet eine Reihe von neuartigen Technologien und Produktinnovationen.


Ford Pro bringt den neuen Transit Connect auf den Markt. Die neue Generation des kompakten Transporters ist noch praktikabler und bietet eine Reihe von neuartigen Technologien und Produktinnovationen. Zu den bereits serienmäßig verfügbaren Fahrerassistenzsystemen gehören zum Beispiel die vernetzte Navigation, das Ford KeyFree-System und ein Toter-Winkel-Assistent, der beim Spurwechsel mit einem Signal im Außenspiegel vor sich nähernden Fahrzeugen warnt.

Optional hat der neue Transit Connect weitere Assistenzsysteme im Angebot wie einen Ausweich- sowie Abbiegebremsassistenten, und ab September 2024 auch einen Anhängerrangierassistenten, der das Fahren und Parken mit Anhänger vereinfacht.

Im aufgewerteten Innenraum ermöglicht der Kompakt-Transporter ein digitales Fahrerlebnis dank seines 10-Zoll-Touchscreens und einer konfigurierbaren 10,25-Zoll Digital-Instrumententafel sowie der kabellosen Mobiltelefon-Integration.

Insbesondere für gewerbliche Kunden hat Ford Pro auch nochmal die Praktikabilität und Variabilität des kompakten Transporters erhöht. So steigt das Laderaumvolumen auf 3,1 Kubikmeter beim Radstand L1 beziehungsweise sogar auf 3,7 Kubikmeter beim L2. Zudem ermöglichen eine erhöhte Nutzlast von bis zu 792 Kilogramm und eine maximale Anhängelast von bis zu 1.500 Kilogramm den Transport einer großen Menge an Fracht oder Ausrüstung.

Die Markteinführung erfolgt in drei Wellen. Ab sofort bestellbar ist der Transit Connect Kastenwagen mit einem verbrauchsarmen 2.0 l EcoBlue-Dieselmotor der neuesten Generation in zwei Varianten: mit 90 kW/122 PS und 7-Gang-Automatikgetriebe sowie mit 75 kW/102 PS und 6-Gang-Schaltgetriebe.

Dabei können Kunden des neuen Kompakt-Transporters zwischen zwei Radständen (L1/L2) und zwei Ausstattungsvarianten wählen: Als Trend starten die Preise bei 30.583 Euro (25.700 Euro netto), in der Variante Limited bei 33.558 Euro (28.200 Euro).

Im September folgt dann zum ersten Mal ein Transit Connect mit Plug-in-Hybrid-Technologie (PHEV). Der Transit Connect PHEV kombiniert einen 1,5 Liter großen EcoBoost-Benziner mit einer Hochvoltbatterie sowie einem Elektromotor und kommt so auf eine elektrische Reichweite von bis zu 110 Kilometern. In dieser Konfiguration erzielt der Antrieb eine Systemleistung von 110 kW/150 PS und 350 Nm maximales Drehmoment. Ein 6-Gang-Automatikgetriebe mit Doppelkupplungstechnologie überträgt die Kraft an die Antriebsräder.

Ebenfalls ab September wird der Transit Connect auch als sogenannte FlexCab erhältlich sein. Als Doppelkabine eröffnet diese Modellvariante durch ihr besonders flexibles Sitzkonzept neue Möglichkeiten, den Van schnell von einem komfortablen Fünfsitzer in einen geräumigen Transporter zu verwandeln.

Der Artikel "Der neue Ford Transit Connect" wurde am 13.05.2024 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Transporter, Nutzfahrzeuge, Modellpflege, Plug-in-Hybrid, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...