Importeur

Hyundai startet mit dem Ioniq 5 N am Pikes Peak

18. April 2024, 12:52 Uhr
Solveig Grewe
Hyundai startet mit dem Ioniq 5 N am Pikes Peak
mid Groß-Gerau - Der neue Hyundai Ioniq 5 N soll beim Bergrennen Pikes Peak in Colorado einen Rekord einfahren. Hyundai
Nach dem Verkaufsstart des neuen Ioniq 5 N darf sich das vollelektrische Hochleistungsmodell von Hyundai bei der 102. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) beweisen.


Nach dem Verkaufsstart des neuen Ioniq 5 N darf sich das vollelektrische Hochleistungsmodell von Hyundai bei der 102. Auflage des Pikes Peak International Hill Climb (PPIHC) beweisen.

Am 23. Juni startet Hyundai mit zwei 650 PS starken Ioniq 5 N-Modellen und will den Rekord in der Kategorie der serienmäßigen SUV und Crossover-Fahrzeuge mit Elektroantrieb holen. Als Fahrer treten der elfmalige Pikes-Peak-Sieger Paul Dallenbach und Ron Zaras an. Beide Fahrzeuge sind Teil einer Gruppe aus insgesamt vier Ioniq 5 N, mit denen der südkoreanische Hersteller beim Pikes Peak Rennen antritt.

"Wir kehren stärker zum Berg zurück, als wir ihn verlassen haben: mit einem herausragenden elektrischen Crossover in Form des Ioniq 5 N", sagt Till Wartenberg, Vice President N Brand & Motorsport Hyundai Motor Company. Hyundai habe beim testen neuer Technologien und Produkte am Pikes Peak eine lange Tradition, die bis ins Jahr 1992 zurückreiche.

Hyundai hat sich entschieden, mit dem Ioniq 5 N um den Klassenrekord für das schnellste elektrisch angetriebene SUV/Crossover-Fahrzeug zu fahren, um die Rennstreckentauglichkeit der N Hochleistungsfahrzeuge zu demonstrieren. Der Hyundai Ioniq 5 N ist bei außergewöhnlichen Temperaturen und in extremen Gegenden getestet worden und wurde speziell auf der Nürburgring Nordschleife weiterentwickelt und abgestimmt.

Ziel der Maßnahmen war eine nochmalige Verbesserung der Fahrdynamik auf der Rundstrecke. Erreicht wird dieses Ziel durch strukturelle Verstärkungen, integrierte, von der WRC inspirierte Antriebsachsen, ein überarbeitetes Thermomanagement und auf N Fahrzeuge abgestimmte Bremsen. Die regenerative Bremskraft des Ioniq 5 N ist mit 0,6 g höher als bei jedem anderen Wettbewerber.

Dank des anspruchsvollen Testprozesses für den serienmäßigen Ioniq 5 N mussten bei den am Pikes Peak eingesetzten Fahrzeugen nur geringe Anpassungen vorgenommen werden, um die aktuellen Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen, so der Hersteller.

Allein die Farbe wird sich vor dem Rennen noch ändern: Die rote Lackierung soll einer neuen, auffälligen Lackierung weichen, die man nicht übersehen kann.

Der Artikel "Hyundai startet mit dem Ioniq 5 N am Pikes Peak" wurde am 18.04.2024 in der Kategorie News von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Importeur, Rennsport, Rennstrecke, Test, Lack, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Mai 2024

Sondermodell Hyundai Ioniq 5 für Eintracht-Fans

Der koreanische Automobilhersteller Hyundai unterstützt die Eintracht Frankfurt bereits seit der Saison 2020/21. Der ...