Neuheit

Neue Midsize und Large Vans bei Mercedes-Benz

16. April 2024, 14:16 Uhr
Jutta Bernhard 5
5Neue Midsize und Large Vans bei Mercedes-Benz
mid Groß-Gerau - Die neuen Midsize und Large Vans von Mercedes-Benz Vito, eVito, Sprinter und eSprinter bieten mehr Komfort, Sicherheit, Funktionalität und digitale Vernetzung. Mercedes-Benz Vans
5 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Mercedes-Benz Vans will seine Position als führender Hersteller von Premium-Vans weiter ausbauen. Die neuen Midsize und Large Vans von Mercedes-Benz Vito, eVito, Sprinter und eSprinter bieten mehr Komfort, Sicherheit, Funktionalität und digitale Vernetzung.


Mercedes-Benz Vans will seine Position als führender Hersteller von Premium-Vans weiter ausbauen. Die neuen Midsize und Large Vans von Mercedes-Benz Vito, eVito, Sprinter und eSprinter bieten mehr Komfort, Sicherheit, Funktionalität und digitale Vernetzung.

Der Vito ist der Vielseitige unter den Midsize Vans zwischen 2,8 und 3,2 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht. Er wird als Kastenwagen, Mixto und Tourer angeboten. Als einziges Modell seiner Klasse ist er in drei Längen, mit zwei Radständen und zwei Antriebssystemen erhältlich. Mit dieser Vielfalt erfüllt er die Anforderungen unterschiedlicher Branchen - von Handwerkern über Wartungs- und Kundendienste sowie Flottenbetreiber bis hin zu Aus- und Aufbauherstellern von Spezialtransportern für Lebensmittel oder Notarzteinsätze.

Die batterieelektrische Variante eVito hat sich seit 2018 als Alternative für lokal CO2-emissionsfreies Fahren etabliert. Er steht in zwei Aufbaulängen als Kastenwagen und als Tourer für die gewerbliche Personenbeförderung zur Verfügung.

Der neue Vito und der neue eVito machen insbesondere bei der Konnektivität einen großen Sprung. Sie sind erstmals mit dem MBUX Multimediasystem ausgestattet. Damit profitieren jetzt auch gewerbliche Kundinnen und Kunden im Segment der mittelgroßen Transporter von moderner digitaler Vernetzung inklusive einer Vielzahl von digitalen Extras.

Bei den konventionell angetriebenen Fahrzeugen wird das Angebot im Laufe des Jahres um einen Benzinmotor mit Mild-Hybrid-Technologie erweitert, so der Hersteller. Beim elektrisch angetriebenen eVito wurde unter anderem das Thermomanagement optimiert.

Der als Namensgeber für ein gesamtes Segment dienende Sprinter ist mit einem Absatzanteil von rund 50 Prozent das Flaggschiff von Mercedes-Benz Vans. Er bietet ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von bis zu 5,5 Tonnen. Der Sprinter ist bereits in seiner Grundform als Kastenwagen, Pritschenfahrzeug, Fahrgestell und Tourer in drei Längen und wahlweise mit Front- Heck- oder Allradantrieb erhältlich.

Zusätzlich steht er als Triebkopf für den Aus- und Aufbau zum Beispiel als Reisemobil zur Verfügung. Mit dieser Vielseitigkeit ermöglicht der große Transporter zahlreiche Varianten und ist die Basis für unterschiedliche Auf- und Umbauten.

Der neue Sprinter bietet bei unverändert maximaler Flexibilität ein deutliches Plus an Sicherheit, Komfort und digitaler Vernetzung. Er verfügt über erweiterte und zusätzliche Fahrassistenzsysteme wie den Anfahrtsinformations-Assistenten und den Abbiege-Assistenten. Das innovative Multimediasystem MBUX (Mercedes-Benz User Experience) mit intelligentem Sprachassistenten ist jetzt serienmäßig an Bord.

Die zweite Generation des Elektro-Transporters, der neue eSprinter, basiert auf einem neuen modularen Konzept mit Hinterradantrieb. Es besteht aus drei Modulen (Front-, Mittel- und Heckmodul), die eine einfache Anpassung der Plattform an eine Vielzahl von Fahrzeugvarianten ermöglichen. Der neue eSprinter erlaubt höhere Nutzlasten mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 4,25 Tonnen und eine größere Variantenvielfalt.

Kundinnen und Kunden können zwischen zwei Aufbauformen und -längen, drei Batteriegrößen (56 kWh, 81 kWh und 113 kWh nutzbare Batteriekapazität) und einer Motor-Spitzenleistung von 100 kW oder 150 kW wählen. Die elektrische Reichweite beträgt bis zu 478 Kilometer. Der neue eSprinter besitzt optional erstmals eine Anhängerkupplung und bietet bis zu zwei Tonnen Anhängelast. Das Ladevolumen beträgt bis zu 14 Kubikmeter.

Serienmäßig an Bord ist neben einer umfangreichen Ausstattung an Sicherheits- und Fahrassistenzsystemen das aktuelle MBUX Multimediasystem. Gewerbliche Kundinnen und Kunden im Segment der großen Transporter haben damit Zugang zu moderner digitaler Vernetzung inklusive einer Vielzahl von digitalen Extras, wie beispielsweise die intelligente Navigation (Navigation mit Electric Intelligence) mit aktivem Reichweitenmanagement.

Die Verkaufspreise für den neuen Vito starten bei 36.557 Euro als Kastenwagen und 45.888 Euro in der Tourer-Ausführung. Der neue eVito ist als Kastenwagen ab 49.441 Euro erhältlich, der eVito Tourer ab 63.549 Euro. Die Verkaufspreise für den neuen Sprinter starten bei 43.504 Euro als Kastenwagen und 31.896 Euro als Fahrgestell. Der neue eSprinter ist als Kastenwagen ab 47.591 Euro erhältlich.

Der Artikel "Neue Midsize und Large Vans bei Mercedes-Benz" wurde am 16.04.2024 in der Kategorie Neuheiten von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Neuheit, Van, Nutzfahrzeuge, Lkw, E-Lastwagen, Flottenmarkt, Elektrifizierung, Radstand, Antrieb, Transporter, Allrad, Heckantrieb, Anhängerkupplung, Vorstellung, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

20. Mai 2024

Toyota Yaris Cross Update: Ein Plus an Power und Technologie

Mit dem Yaris Cross ist Toyota vor knapp drei Jahren in die SUV-Kleinwagen-Klasse eingestiegen. Jetzt haben die ...