Kraftstoff

Benzin im März 2024 fast schon Luxus

3. April 2024, 12:10 Uhr
Lars Wallerang
Benzin im März 2024 fast schon Luxus
mid Groß-Gerau - Kraftstoffpreise im März 2024: Teuer geworden ist vor allem Super E10. ADAC
Während der Preis für einen Liter Diesel im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Cent gesunken ist, verteuerte sich Benzin um 2,8 Cent.


Während der Preis für einen Liter Diesel im Vergleich zum Vormonat um 1,8 Cent gesunken ist, verteuerte sich Benzin um 2,8 Cent. Dies zeigt die aktuelle ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise im März 2024. Danach kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,787 Euro.

Der Preis für Rohöl, der den größten Einfluss auf die Entwicklung und die Höhe der Kraftstoffpreise hat, verteuerte sich Mitte März um rund fünf US-Dollar und sorgte maßgeblich für den Anstieg des Benzinpreises. Öl der Sorte Brent notiert damit auf dem höchsten Stand seit Anfang November 2023. Dass Diesel demgegenüber nicht ebenfalls teurer, sondern sogar günstiger wurde, dürfte mit dem nahenden Ende der Heizperiode und der aktuell insgesamt überschaubaren Nachfrage zusammenhängen.

Am teuersten war Super E10 am 31. März 2024 mit 1,832 Euro. Der letzte Tag des Monats markierte gleichzeitig auch den bislang teuersten Tag des Jahres. Der günstigste Tag zum Tanken war für die Fahrer von Benzinern am 12. März mit 1,760 Euro je Liter Super E10.

Der Artikel "Benzin im März 2024 fast schon Luxus" wurde am 03.04.2024 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Kraftstoff, Preise, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...