Automobil

Gute Sicht beim Autofahren

28. März 2024, 17:28 Uhr
Jutta Bernhard
Gute Sicht beim Autofahren
mid Groß-Gerau - Früher mussten die Autofahrer bei Regenwetter anhalten oder das Dach öffnen, um die Frontscheibe freizumachen. Diesen Job übernehmen heute High-Tech-Scheibenwischer-Systeme, häufig unterstützt durch Intervallschaltung und Regensensoren. Dekra
Früher mussten die Autofahrer bei Regenwetter anhalten oder das Dach öffnen, um die Frontscheibe freizumachen. Diesen Job übernehmen heute High-Tech Scheibenwischer-Systeme, häufig unterstützt durch Intervallschaltung und Regensensoren.


Früher mussten die Autofahrer bei Regenwetter anhalten oder das Dach öffnen, um die Frontscheibe freizumachen. Diesen Job übernehmen heute High-Tech Scheibenwischer-Systeme, häufig unterstützt durch Intervallschaltung und Regensensoren. Doch gute Sicht garantieren sie nur dann, wenn die Wischerblätter gepflegt und rechtzeitig ausgetauscht werden.

"Gute Sicht zählt zu den wichtigsten Dingen, wenn es um Sicherheit im Straßenverkehr geht", sagt Stefanie Ritter, Unfallforscherin bei Dekra. "Mit verschlissenen Scheibenwischern ist das nicht gewährleistet. Regenfahrten können dann leicht zum Blindflug werden." Abgenutzte Wischer hinterlassen auf der Scheibe feine Schlieren, die den Fahrenden die Sicht nehmen, wenn es eigentlich besonders darauf ankommt: bei Regen, Nebel oder Schneefall. Auch feine Verschmutzungen, wie etwa Staub oder Insektenrückstände, lassen sich mit verschlissenen Gummilippen nicht mehr einfach wegwischen.

Vor allem bei Dämmerung und im Dunkeln können Blendeffekte die Sicht stark einschränken. Sobald das Scheinwerferlicht des Gegenverkehrs auf Schlieren oder Schmutz auf der Scheibe trifft, entsteht viel Streulicht. Abgenutzte Wischerblätter können so zum Sicherheitsrisiko werden.

Bei der Hauptuntersuchung gelten verschlissene Scheibenwischer als Mangel und müssen umgehend behoben werden. Geht ein beschädigtes Wischerblatt noch als geringer Mangel durch, gelten nicht funktionstüchtige oder nicht vorschriftsmäßige Scheibenwischer als erheblicher Mangel. Das gilt auch für Wischer an Heckscheibe und Scheinwerfern, denn was am Fahrzeug verbaut ist, muss auch funktionieren.

Hochwertige Wischerblätter sind heute auf mehr als 750.000 Wischer-Perioden ausgelegt. Damit wischen sie insgesamt eine Fläche von rund 60 Fußballfeldern frei. Sie halten einem Temperaturspektrum von -30 Grad bis +80 Grad ebenso stand wie direkter UV-Strahlung durch die Sonne. Unnötigen Stress sollte man ihnen trotzdem ersparen, sonst leidet ihre Haltbarkeit. Scheibenwischer wurden entwickelt, um Wasser, feinen Partikeln und Insektenresten zu Leibe zu rücken - groben Schmutz, Laub oder Eisplatten entfernt man besser von Hand.

Doch selbst bei bester Pflege bleiben die Wischer Verschleißteile, die über kurz oder lang ausgetauscht werden müssen. Ein Wechsel bahnt sich an, wenn sie zu quietschen oder rattern beginnen, und fällig ist er spätestens, wenn sie Schlieren hinterlassen und Teile der Scheibe nicht mehr vollständig reinigen.

Der Artikel "Gute Sicht beim Autofahren" wurde am 28.03.2024 in der Kategorie News von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Automobil, Ratgeber, Zubehör, Scheiben, Scheibenwischer, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...