Hypercar

Hypersportwagen Bugatti Bolide

22. Februar 2024, 14:51 Uhr
Jutta Bernhard
Hypersportwagen Bugatti Bolide
mid Groß-Gerau - Der Bugatti Bolide wurde sowohl auf dem Prüfstand als auch auf Rennstrecken ausgiebig getestet und analysiert, um die Sicherheit des Hypersportwagens zu gewährleisten. Bugatti
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Die Voraussetzung für die Fähigkeiten des Bugatti Bolide ist die Technologie, mit der er seine Schnelligkeit bei Bedarf bändigen kann - die größte Carbon-Bremsanlage, die jemals von Brembo hergestellt wurde.


Die Voraussetzung für die Fähigkeiten des Bugatti Bolide ist die Technologie, mit der er seine Schnelligkeit bei Bedarf bändigen kann - die größte Carbon-Bremsanlage, die jemals von Brembo hergestellt wurde. Von ersten Simulationsdaten über Test aus dem Prüfstand bis hin zur Analyse auf der Rennstrecke arbeiteten die Renningenieure von Brembo eng mit Bugatti zusammen.

"Die Entwicklung des Bremssystems für den Bugatti Bolide war eine einzigartige und sehr spannende Herausforderung für die Performance Division von Brembo - und wir sind stolz auf das, was wir erreicht haben", sagt Mario Almondo, Chief Operating Officer von Brembo Performance. "Wir mussten das gesamte System überarbeiten, um mit den unglaublichen und zugleich anspruchsvollen Eigenschaften und der Leistung des Bolide fertig zu werden. Die vorderen Bremssättel zum Beispiel sind meiner Meinung nach ein wahres Meisterwerk der Ingenieurskunst, denn sie sind die größten, die wir je in ein Rennauto eingebaut haben. Durch die Verwendung von Carbonkomponenten, die denen in der Formel 1 ähneln, waren wir in der Lage, trotz der Größe und Leistung des Bolide ein maximal leichtes Design zu entwickeln."

Das Bremssystem des Bolide besteht jedoch nicht einfach nur aus Bremssätteln, Belägen und Scheiben, sondern ist eine harmonische Einheit aus technischer Präzision. Ein ganzheitlicher Ansatz sorgt dafür, dass jede Komponente wie aus einem Guss funktioniert. Dazu gehörten maßgeschneiderte Hauptzylinder und eine speziell entwickelte Bremsflüssigkeit, die die Dynamik des Bolide weiter verfeinert, so der Hersteller.

Bei der Entwicklung eines Hypersportwagens, der sich an der Spitze des Motorsports orientiert, ist es sehr wichtig, dass er unter allen Bedingungen konstant erstklassige Leistungen auf der Rennstrecke erbringt.

Seit den ersten CFD-Simulationen (Computational Fluid Dynamics) im Rahmen des Bolide-Projekts im Jahr 2022 hat das Team das Bremssystem weiterentwickelt und ausgiebig getestet, um sicherzustellen, dass es den beeindruckenden Geschwindigkeiten des Bolide auf der Rennstrecke standhalten kann.

Der Artikel "Hypersportwagen Bugatti Bolide" wurde am 22.02.2024 in der Kategorie Neuheiten von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Hypercar, Sportwagen, Rennstrecke, Bremsen, Vorstellung, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

19. April 2024

Neuer Elektro-Dacia Spring setzt ein ''Preis-Statement''

Auch er ist elektrisch und preisgünstig, der geliftete Dacia Spring. Dank Förderung war der Vorgänger zwar für die ...