Ausstellung

Toyota Collection: Alles über alternative Antriebe

26. Januar 2024, 11:13 Uhr
Solveig Grewe 2
2Toyota Collection: Alles über alternative Antriebe
mid Groß-Gerau - Auf dem Technik-Tag "Future Mobility" zeigt Toyota seinen Weg in eine CO2-neutrale Mobilität für alle. autodrom / Toyota
2 Bilder
Vor dem Hintergrund klassischer Ikonen zeigt der Technik-Tag 'Future Mobility' am 3. Februar in der Toyota Collection, wie der japanische Automobilhersteller den Weg in eine CO2-neutrale Mobilität für alle gehen will.


Vor dem Hintergrund klassischer Ikonen zeigt der Technik-Tag "Future Mobility" am 3. Februar in der Toyota Collection, wie der japanische Automobilhersteller den Weg in eine CO2-neutrale Mobilität für alle gehen will. Dazu finden auf dem Gelände von Toyota Deutschland (Toyota-Allee 2, 50858 Köln) von 10 bis 14 Uhr Experten-Vorträge und Fragerunden zu emissionsarmen und emissionsfreien Antrieben sowie zu nachhaltiger Haustechnik von Photovoltaik bis Wallbox statt. Der Eintritt ist frei.

Neben vollelektrischen und wasserstoffbetriebenen Fahrzeugen umfasst die Toyota und Lexus Palette Hybrid-, Plug-in-Hybrid- sowie Benzin- und Diesel-Modelle. In zwei Vorträgen erläutern Toyota Experten, welche unterschiedlichen Vorteile die vielfältigen Antriebsarten bieten, mit denen Toyota unterwegs ist in die vollständige CO2-Neutralität bis 2040 in Europa und bis 2050 weltweit. Mehrere Schnittmodelle geben anschauliche Einblicke in sonst verborgene Antriebstechnologien von Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen.

Die Besucher des Public Openings erfahren zudem alles über umweltfreundliche Haustechniken wie Wallbox, Photovoltaik, bidirektionales Laden, Batteriespeicher und deren Fördermöglichkeiten. Auch hier gibt es im Rahmen von Führungen die Möglichkeit, individuelle Fragen an die Toyota Technik-Experten zu richten.

Zudem stehen mehrere höchst effiziente Modelle aus dem aktuellen Toyota und Lexus Programm zum Kennenlernen bereit, darunter der futuristische, emissionsfrei fahrende Toyota Mirai mit Brennstoffzellentechnik und der vollelektrische Toyota bZ4X als erstes Mitglied der elektrischen Markenfamilie "bZ" (Beyond Zero).

Einsteigen und dazu einen neugierigen Blick unter die Motorhaube wagen sollten die Gäste des Public Openings aber auch bei den insgesamt 85 Klassikern aus sieben Jahrzehnten, die in der Toyota Collection ausgestellt werden und die fast alle frei zugänglich sind.

Darunter zahlreiche Kulttypen, die einen technischen Paradigmenwechsel einleiteten. Sei es der legendäre Toyota 2000GT von 1967 mit damals weltweit innovativstem Sechszylinder-Hochleistungsmotor, das Toyota Corolla Coupe AE86 von 1986 als Vorreiter für effiziente japanische 16-Ventil-Motoren in Millionenauflage, der Lexus LS 400 mit dem damals bahnbrechendem, serienmäßigen Navigationssystem oder der ab 2010 gebaute Hightech-Pionier Lexus LFA mit revolutionärem 4,8-Liter-V10-Saugmotor und Karosserie aus karbonfaserverstärktem Kunststoff.

Von verführerisch schöner Future Mobility berichtet das vollelektrische Hightech-Concept Toyota LQ, entwickelt für autonomes Fahren nach SAE-Level 4.
In vielen Generationen zu bewundern ist außerdem der Toyota Prius. Mehr als ein Vierteljahrhundert lang hat der Toyota Prius als erstes Hybrid-Großserienmodell die Mobilitätswelt nachhaltig geprägt. Der Prius machte elektrifizierte Antriebstechnik erstmals einem breiten Kundenkreis zugänglich und setzt bis heute EV-Trends.

Der Artikel "Toyota Collection: Alles über alternative Antriebe" wurde am 26.01.2024 in der Kategorie New Mobility von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Ausstellung, Elektrifizierung, Alternativer Antrieb, Brennstoffzelle, Wasserstoff-Antrieb, Hybrid-Antrieb, Technologie, Experten, New Mobility, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

27. Februar 2024

Subaru JubiIäen im Jahr 2024

Seit 70 Jahren setzt Subaru als inzwischen weltgrößter Hersteller von allradgetriebenen Autos Maßstäbe. Ihren Anfang ...