Facelift

Kia Sorento 2024: Mit neuer Optik und Technologie-Upgrade

30. November 2023, 11:32 Uhr
Solveig Grewe 6
6Kia Sorento 2024: Mit neuer Optik und Technologie-Upgrade
mid Groß-Gerau - Die auffälligsten Neuerungen trägt der aufgefrischte Kia Sorento im Gesicht. Kia
6 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Kia hat den Sorento aufgefrischt. Neben einer neuen Front erhält das koreanische SUV ein Komfort- und Design-Upgrade, neue Technologien und aktualisierte Assistenzsysteme.


Kia hat den Sorento aufgefrischt. Neben einer neuen Front erhält das koreanische SUV im nächsten Jahr ein Komfort- und Design-Upgrade, neue Technologien und aktualisierte Assistenzsysteme.

Die aktuelle vierte Generation des Kia Sorento kam im Oktober 2020 in Deutschland auf den Markt. Die auffälligsten Neuerungen nach dem Facelift trägt das Mittelklasse-SUV im Gesicht. Die Front mit einer neuen Motorhaube zeigt jetzt das Kia-Logo, das sich bisher am Kühlergrill befand. Die neuen vertikalen Scheinwerfer sind vom Grill separiert - und anders als die horizontal geformten des Vorgängers vom Grill mit der neuerdings dreidimensionalen Struktur separiert. Die neue Tagfahrlichtsignatur, deren Design am Heck mit diagonal ausgerichteten Rückleuchten aufgegriffen wird, soll an Sternbilder erinnern und der neue Frontstoßfänger mit ausgeprägten Unterfahrschutz den robusten Charakter des SUV unterstreichen.

Die auffälligste Änderung im Interieur ist das neue Design von Armaturenbrett und Zentralkonsole mit seinen durchlaufenden horizontalen Linien. Unterhalb des Touchscreens bietet eine neue Multi-Mode-Bedieneinheit mit zwei Drehreglern und einer Reihe von Sensortasten direkten Zugriff auf die wichtigsten Infotainment- und Klimatisierungsfunktionen, ohne tief in Menüs eintauchen zu müssen. Mit nur einem Fingertipp lässt sich die gesamte Bedienleiste von Infotainment- auf Klimasteuerung oder umgekehrt umschalten.

Fahrer und Beifahrer können sich neuerdings in Pausen in eine bequeme Liegeposition fahren lassen. Neu im Ausstattungsangebot ist zudem ein Fahrersitz mit Massagefunktion, bei dem sich auch die Lendenwirbelstütze und die Seitenwangen der Rückenlehne variieren lassen. Das beheizbare Lederlenkrad lässt sich nun elektrisch in Höhe und Tiefe verstellen. Mit der neuen Interieurvariante im Farbton Sage Green setzt Kia bei den Sitzen des Sorento erstmals eine nachhaltige Lederalternative sowie Kunststoff aus recyceltem PET ein. Bei der Gestaltung des Inneraums haben die Designer unter anderem auch wiederverwertbares PET-Gewebe verwendet.

Zu den neuen nutzerfreundliche Technologien gehört eine Fingerabdruck-Erkennung, mit der sich das individuelle Profil des jeweiligen Fahrers aktivieren und das Fahrzeug starten lässt. Das Smartphone kann zukünftig als Fahrzeugschlüssel genutzt werden. Das Head-up-Display projiziert seine Informationen jetzt in einer Größe von zehn Zoll statt wie bisher 8,5 Zoll auf die Frontscheibe. Gewachsen ist auch der Touchscreen, dessen Diagonale nun 12,3 Zoll misst statt 10,25 Zoll.

Der neue Autobahnassistent 2.0 kann ab einer bestimmten Geschwindigkeit eigenständig einen Spurwechsel durchführen, sobald der Fahrer in die entsprechende Richtung blinkt. Der Frontkollisionswarner verfügt neben der Abbiegefunktion jetzt auch über eine Querverkehrerkennung und führt, falls nötig und möglich, Ausweichmanöver durch. Außerdem beugt das System nun Kollisionen mit vorausfahrenden oder entgegenkommenden Fahrzeugen in der benachbarten Spur vor. Für mehr Sicherheit beim Manövrieren sorgt die optimierte Rundumsichtkamera, die jetzt eine dreidimensionale Darstellung bietet.

Zur Wahl stehen beim Antrieb weiterhin der serienmäßig Allrad-getriebene Plug-in-Hybrid als Topmotorisierung sowie der Vollhybrid und der 2,2-Liter-Diesel, die jeweils als Allradler oder Fronttriebler angeboten werden. Der Diesel verfügt über ein Acht-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe, die beiden Hybridvarianten besitzen eine Sechs-Stufen-Automatik. Sie kombinieren den Elektroantrieb jeweils mit einem 1,6-Liter-Turbobenziner. Die Dieselversion des überarbeiteten Sorento ist ab Januar 2024 bestellbar, die beiden Hybridmodelle folgen im Laufe des ersten Quartals.

Der Artikel "Kia Sorento 2024: Mit neuer Optik und Technologie-Upgrade" wurde am 30.11.2023 in der Kategorie Neuheiten von Solveig Grewe mit den Stichwörtern Facelift, SUV, Mittelklasse, Design, Infotainment, Assistenzsystem, Komfort, Diesel, Importeur, Vorstellung, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. Februar 2024

Hyundai i20 ''N Line'' aufgepeppt

Im April 2024 will Hyundai mit der Produktion des aufgefrischten Kleinwagen-Modells i20 "N Line" starten. Für ...