Parken

Umwelthilfe wiegelt gegen Falschparker auf

24. März 2023, 10:51 Uhr
Lars Wallerang
Umwelthilfe wiegelt gegen Falschparker auf
mid Groß-Gerau - Hier ist Halten verboten. A. Krebs / pixabay.com
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich noch nie als Freund der Autofahrer erwiesen. Nun bläst sie zum Kampf gegen Falschparker und fordert Bürger zum Anschwärzen auf.


Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich noch nie als Freund der Autofahrer erwiesen. Nun bläst sie zum Kampf gegen Falschparker und fordert Bürger zum Anschwärzen auf. Nach DUH-Angaben würden zahlreiche deutsche Städte die "systematische" Behinderung und Gefährdung von Fußgängerinnen und Fußgängern durch illegales Parken auf Gehwegen dulden.

"Illegales Gehwegparken muss konsequent geahndet werden", meint Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH. "Das heißt: Sofortiges Bußgeld und Punkt in Flensburg sowie unverzügliches Abschleppen bei Behinderung." Wenn jetzt immer mehr Menschen Falschparker fotografieren und Behinderungen zur Anzeige bringen würden, sei das nichts anderes als Notwehr.

Der Artikel "Umwelthilfe wiegelt gegen Falschparker auf" wurde am 24.03.2023 in der Kategorie News von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Parken, StVO, Kurzmeldung, News, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

21. Juni 2024

Genesis-Taxi auf der Nordschleife

Die südkoreanische Edelmarke Genesis hat auf Basis des G70 das Track-Taxi "Nordschleife" entwickelt, das Fahrten auf ...