Ratgeber

Warum im Winter Gummimatten Sinn machen

10. Februar 2021
Redaktion
Warum im Winter Gummimatten Sinn machen
Warum im Winter Gummimatten Sinn machen
Fußmatten in Autos sind mehr als nur Dekoration. Die richtigen Autofußmatten sehen nicht nur gut aus, sondern schützen Fahrzeuge vor Feuchtigkeit und Schmutz. Vor allem im Winter, wenn es draußen feuchter und kälter ist und der Schlamm, die Schneereste, Streukiesel oder Streukiesel mit den Schuhen in das Auto getragen werden, erfüllen sie eine große Aufgabe.

Für eine effektive Erfüllung dieser Aufgabe brauchen die Autoteppiche eine regelmäßige Reinigung. Es sind insbesondere die Gummimatten, die eine regelmäßige und gründliche Reinigung deutlich erleichtern. Das ist eine echte Motivation für Autofahrer, weil die Reinigung im Winter keinen Spaß macht.

Wenn man beim Einsteigen ins Auto Matsch und Schnee mit hineingenommen hat, kann man Gummimatten einfach herausnehmen, sie auf den Boden legen und anhand eines Gartenschlauchs mit mittelstarkem Strahl absprühen oder in eine Wanne mit heißem Wasser tauchen. Doch gibt es andere gute Gründe, sich im Winter für Gummifußmatten zu entscheiden.

Gummimatten sind in der Regel haltbarer und langlebiger

Einer der größten Vorteile von Gummimatten ist, dass sie sich nicht wie herkömmliche Teppichmatten verfärben oder an Schmutz festhalten. Außerdem ist es weniger wahrscheinlich, dass qualitativ hochwertige Gummimatten durch Verstärkung an kritischen Stellen selbst nach Jahren starker Beanspruchung reißen.

Gummifußmatten enthalten keine Faserelemente und es entstehen dadurch keine Löcher durch die Reibung der Profile der Schuhe oder Winterstiefel. Auch der aggressive Streusalz kann sie nicht schädlicher angreifen als Teppichmatten. Das bedeutet eine gute Hilfe für Autofahrer, die in Gebieten mit langem Winter leben.

3D Fußmatten aus Gummi schützen den Teppich besser

Im Laufe der Zeit können Schmutz, Flecken und Feuchtigkeit auf den Teppichboden gelangen und diesen beschädigen. Wer also Wert darauf legt, diesen Teppich länger zu erhalten, sollte sich für die Gummimatten entscheiden. Fußmatten dienen dazu, den Teppich darunter zu schützen, und Gummimatten leisten dies besser als Teppichmatten, weil sie keine wasseraufnehmende Faserelemente enthalten

Wir empfehlen Autofahrern, passgenaue 3D Gummimatten mit hohem Rand zu kaufen. Diese leisten einen perfekten Schutz für den Teppichboden. In Passform zugeschnittene Gummifußmatten wie Audi Fußmatten, Mercedes Fußmatten, Ford Fußmatten oder Opel Fußmatten bieten auf jeden Fall einen viel besseren Schutz für den Fahrzeugboden und helfen bei der Bekämpfung von Rost.

Gummimatten sind ästhetischer und bieten mehr Komfort

3D Fußmatten aus Gummi sind ein echter Hingucker, wenn Sie den gesamten Fußbereich bedecken. Ob Gummifußmatten oder Textilmatten ästhetisch sind, darüber scheiden sich zwar die Geister, aber jeder Autofahrer weiß, dass die Textilmatten nach kurzer Zeit ihren Charme verlieren und das wohlige Flair im Autointerieur verschwindet.

Da Gummimatten hingegen haltbarer und leichter zu reinigen sind, kann der Innenraum länger sauber und ordentlich aussehen.

Gummifußmatten verleihen Autos Mehrwert

Es gibt unzählige Faktoren, die den Wiederverkaufswert eines Fahrzeugs erhöhen oder verringern können. Wer sich entscheidet, sein Auto zu tauschen oder privat zu verkaufen, können abgenutzte Teppiche oder noch schlimmer, rostiger Fahrzeugboden, eine große Enttäuschung bereiten, selbst wenn man sein Fahrzeug ansonsten sehr gepflegt hat. Gummimatten können daher eine kluge Investition sein, um den langfristigen Wiederverkaufswert eines Autos zu schützen.

Der Artikel "Warum im Winter Gummimatten Sinn machen" wurde am 10.02.2021 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Warum im Winter Gummimatten Sinn machen, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Warum im Winter Gummimatten Sinn machen

Weitere Meldungen

9. April 2021

Heck getrieben: Audi R8 Spyder RWD im Test

Kein Audi versteht es mehr, Augen zu verdrehen als der Supersportler R8. Zumal in der offenen Version als Spyder. ...