E-Bikes

Test Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024: Das neue FAT-E-Bike

10. November 2021
WM-Redaktion 6
6Test Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024: Das neue FAT-E-Bike
Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024
6 Bilder
Das neue FAT-E-Bike von Jeep hat eine besonders ungewöhnliche Optik. Es kommt nämlich im interessanten military-grün daher, sodass es im Stadtverkehr sicherlich einige Blicke auf sich ziehen wird. Das Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024 unterscheidet sich aber nicht nur optisch von seinem Schwestermodell, dem FR 7020 in schwarz-gelb, sondern es hat auch ein kleines Facelift spendiert bekommen. Lesen Sie mehr dazu im folgenden Artikel.

Wir haben für Euch ein exklusives Special ausgehandelt: Ihr spart 500 EUR mit diesem Link https://www.jp-ebikes.de/lp/ebike-zone-partner/vorteilsaktion-ebike-zone_2128101_7915

Die großen Reifen sind das Highlight

Die auffällige Ausstattung bezieht sich in erster Linie auf die Räder. Auf den stabilen Felgen mit einem Durchmesser von 20 Zoll sind 4 Zoll dicke Reifen angebracht. Damit haben die Reifen einen Außendurchmesser von rund 24 Zoll. Die äußerst dicke Bereifung sieht allerdings nicht nur optisch interessant aus, sondern sie erfüllt auch eine praktische Funktion. Über Straßenbahnschienen und Kopfsteinpflaster laufen sie extrem ruhig. Nur die Schutzbleche klappern etwas, wenn man mit hoher Geschwindigkeit auf Kopfsteinpflaster unterwegs ist. Das E-Bike ist mit mechanischen 160er-Scheibenbremsen ausgestattet, die eine gute Bremsleistung bereitstellen.





Der Klappmechanismus wurde bei dem FR 7024 im Rahmen des Facelifts zusätzlich optimiert, sodass die Bremsen noch zuverlässiger funktionieren. Der Alurahmen ist mit Sicherheitshebeln und Anschlagfolie gesichert und wird mittig geöffnet. Hier können Sie den integrierten Samsung-Akku mit einem Schloss sichern. Darüber hinaus lässt sich auch die Lenksäule mit wenigen Handgriffen umklappen. Die fahrbare Größe des Einheitsrahmens wird durch die Höhe der Sattelstütze und des Lenkers bestimmt. Das Jeep Fold FAT-E-Bike FR 7024 ist mit einer Shimano Tourney-Schaltgruppe versehen und stellt mit sieben Gängen ausreichend Reach bereit.

Kraftvoller Antrieb

Der eingebaute Akku von Samsung bietet eine Kapazität von 360 Wh, während der Hecknabenmotor aus der Manufaktur des chinesischen Herstellers Xiongda mit 40 Nm Drehmoment ausreichend Leistung liefert, um das kompakte Faltrad ordentlich zu beschleunigen. Der wesentliche Nachteil von Hecknabenmotoren spiegelt sich in der Tatsache wider, dass sie stets ein wenig Schwung benötigen, um loszufahren. Das gilt leider auch für das Jeep Fold FAT-E-Bike FR 7024, was allerdings von den meisten Fahrern als wenig störend empfunden wird. Die Unterstützung des E-Bikes reicht für 70 bis 80 km/h auf ebenen Straßen. Der aktuelle Stand des Akkus wird auf dem Display angezeigt, das beim FR 7024 etwas größer und sauberer geworden ist. Bei einer geringen Unterstützungsstufe ist theoretisch sogar eine Tour von bis zu 80 Kilometer möglich. Ein E-Faltrad ist jedoch nicht für eine so lange Strecke geeignet, sondern es ist in erster Linie für den Einsatz in Städten ausgelegt.

Perfektes E-Faltrad für den Stadtverkehr

Das Jeep Fold FAT E-Bike ist primär für den Einsatz in der Stadt vorgesehen. Hier kann das Elektrobike seine Vorteile voll ausspielen. Die extrem breiten Reifen glätten jeden unebenen Untergrund, wodurch das E-Bike einen beispiellosen Fahrkomfort bietet. Ein denkbares Einsatzszenario: Sie treffen sich mit Ihren Freunden in der Stadt zum Abendessen und fahren mit dem Auto hin. Das Treffen war unterhaltsam und Sie haben einige Gläser zu viel getrunken, also lassen Sie Ihr Fahrzeug stehen und fahren mit einem Taxi nach Hause. Am nächsten Tag schwingen Sie sich einfach auf das Bike und fahren zum geparkten Auto. Sie klappen das E-Bike zusammen, verstauen es im Kofferraum und schon können Sie mit Ihrem Pkw losfahren.

Praktisch und leistungsstark

Das Jeep Fold FAT-E-Bike haben wir nicht nur in der Stadt getestet, sondern waren damit auch im Wald und im Park unterwegs. Die Frontfederung in Kombination mit den breiten Reifen lassen das Bike sehr gemütlich dahingleiten. Es ist auch schnell und wendig, wobei kleinere Unebenheiten einfach weggefedert werden. Da sich das Fahrrad mit wenigen Handgriffen zusammenklappen lässt, ist es äußerst kompakt und zum Mitnehmen im Auto, in der Bahn oder im Camper-Van geeignet. Der Akku lässt sich entnehmen und zum Beladen mitnehmen.

Wir haben für Euch ein exklusives Special ausgehandelt: Ihr spart 500 EUR mit diesem Link https://www.jp-ebikes.de/lp/ebike-zone-partner/vorteilsaktion-ebike-zone_2128101_7915

Der Artikel "Test Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024: Das neue FAT-E-Bike " wurde am 10.11.2021 in der Kategorie E-Bikes von WM-Redaktion mit den Stichwörtern Test Jeep Fold FAT E-Bike FR 7024: Das neue FAT-E-Bike , E-Bikes, veröffentlicht.

Weitere Meldungen

26. November 2021

Vollausstattung im Toyota Aygo X Limited

Klein, aber oho: Der Toyota Aygo X kommt in einer auf 500 Exemplare limitierten Top-Version auf den Markt. Die ...