• img
    mid Groß-Gerau - Kraftvoll und motzig: Ganz im Gegensatz zum eher zahmen Dreizylinder-Motor wirkt der Juke außen ziemlich dynamisch. Nissan
  • img
    mid Groß-Gerau - Skulptural zerklüftet wirkt das Heck des Juke. Heckleuchten und Spoiler ragen heraus. Nissan
  • img
    mid Groß-Gerau - Ein V im Kühlergrill, ein X in den Scheinwerfern: Das Alphabet spielt eine große Rolle in der Formensprache des Juke. Nissan
  • img
    mid Groß-Gerau - Kein Punk mehr, aber immer noch auffällig: Der Juke der zweiten Generation ist erwachsener geworden, findet mid-Autor Rudolf Bögel. mid
  • img
    mid Groß-Gerau - So schick kann der Juke innen sein. Die roten Ledereinsätze erinnern an einen Sportwagen. Nissan
  • img
    mid Groß-Gerau - Lästig: Der Fahrmodus-Schalter vorne am Schaltgehäuse springt immer wieder auf Normal, wenn der Motor ausgeschaltet wird. Nissan

Juke Nissan im Test: In dieser Jukebox ist Musik drin

Die erste Generation des Nissan Juke verkaufte sich über eine Million Mal. In Deutschland fand das in London designte Auto immerhin über 70.000 Käufer. Inzwischen ist Generation zwei am Start - mit deutlichen Veränderungen. Der Motor-Informations-Dienst (mid) testete das aktuelle Crossover-SUV im Kleinwagenformat im Alltag.

Anzeige