• img
    mid Groß-Gerau - Klein, schick, oben offen: Der Fiat 500 C "Collezione" mit stylischer Zweifarb-Lackierung. FCA
  • img
    mid Groß-Gerau - Das Cockpit ist modisch verspielt und nimmt die Farbgebung der Außenhaut auf. Etwas gewöhnungsbedürftig ist die recht hohe Sitzposition. FCA
  • img
    mid Groß-Gerau - Der Fahrer hat die Wahl: Das Verdeck lässt sich ganz öffnen oder bis zur hinteren Dachkante als großes Schiebedach. FCA
  • img
    mid Groß-Gerau - Ausgerüstet mit dem 1,2-Liter-Vierzylinder mit 69 PS ist der 500 C zwar kein Temperamentbolzen, aber ausreichend motorisiert. FCA
  • img
    mid Groß-Gerau - Details, die Spaß machen: Die bronzefarbenen Felgen des 500er. FCA
  • img
    mid Groß-Gerau - Der Schriftzug "Collezione" steht für die besonders schicke Variante des 500 C. FCA

Fiat 500 C: Topolino lässt grüßen

Wenn es um die Tradition kleiner schnuckeliger Cabrios geht, dann gebührt Fiat eine besondere Ehre. Zu den bekanntesten Minis, die vor vielen Jahren auch mit weit zu öffnendem Stoffdach zu haben waren, zählt der Urtyp des 500, der Topolino. Schön, dass Fiat auch beim aktuellen 500er traditionsbewusst ist.

Anzeige