• img
    mid Faro - Neues Modell in bekannter Optik: die BMW R 1250 GS. BMW
  • img
    mid Faro - BMW hat seinen Bestseller und Alleskönner überarbeitetet. Technisch reichlich, optisch dezent. BMW
  • img
    mid Faro - Die BMW R 1250 GS hat einen komplett neuen Motor mit mehr Hubraum und modernster Ventilsteuerung bekommen. Ralf Schütze / mid
  • img
    mid Faro - Alles im Blick: der TFT-Bildschirm mit diversen Connectivity-Funktionen. Ralf Schütze / mid
  • img
    mid Faro - Auch die Auspuffanlage wurde überarbeitet, erzeugt aber weiterhin den kernigen Boxer-Sound. Ralf Schütze / mid
  • img
    mid Faro - Der "SHIFT-CAM"-Schriftzug auf den Ventildeckeln steht für die variable Steuerung der Einlassventile. Ralf Schütze / mid
  • img
    mid Faro - Trotz neuer Motorentechnik und mehr Hubraum ist die GS immer noch ein Original und hält, was der berühmte Name verspricht. Ralf Schütze / mid
  • img
    mid Faro - Auffällige Frontansicht: die asymmetrisch geformte Leuchteneinheit mit LED-Tagfahrlicht. Ralf Schütze / mid

BMW R 1250 GS: Einen großen Schritt weiter

Die große BMW GS ist längst eine Legende auf zwei Rädern. Mit dem 1,2-Liter-Boxer-Motor ist das Bayern-Bike bislang als R 1200 GS unangefochtener Bestseller unter den Motorrädern in Deutschland. Ab Oktober 2018 wird nun die Nachfolgerin mit mehr Hubraum und vielen Innovationen antreten: die neue BMW R 1250 GS.

Anzeige