• img
    mid Frankfurt - Die Front des Hyundai i20 wurde komplett überarbeitet und mit dem markentypischen Kaskadenkühlergrill versehen. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Auch die Heckpartie des i20 sieht dank des veränderten Stoßfängers und neu gestalteter Rückleuchten frischer aus. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Praktische Sache: Der Kofferraum des i20 ist klassentypisch variabel. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Hyundai stattet den neuen i20 mit einem bis zu sieben Zoll großen Touchscreen aus. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Der neue i20 Active soll einen Hauch von Freiheit und Abenteuer vermitteln. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Die Seitenbeplankung und der Unterfahrschutz sorgen zusammen mit einer leichten Höherlegung für einen Auftritt im SUV-Stil. Hyundai
  • img
    mid Frankfurt - Hyundai Deutschland-Geschäftsführer Markus Schrick will bis zum Jahresende 110.000 Fahrzeuge auf die deutschen Straßen bringen. Jutta Bernhard / mid
  • img
    mid Frankfurt - Malerisch drapiert: Die Hauptdarsteller bei der Präsentation in Frankfurt am Main. Jutta Bernhard / mid
  • img
    mid Frankfurt - Die Hyundai-Erfolgsmodelle i20 und i20 Active bei der internationalen Fahrpräsentation in Frankfurt. Jutta Bernhard / mid

Hyundai-Bestseller i20 und i20 Active aufgehübscht ab Juli 2018

Im Rahmen der internationalen Fahrpräsentation des Hyundai i20 rund um Sachsenhausen gab Geschäftsführer Markus Schrick heute einen Ausblick auf das Deutschland-Geschäft per Ende Mai 2018. Der Marktanteil konnte sich auf 3,1 Prozent steigern, was exakt 47.048 verkauften Fahrzeugen entspricht. Bis Ende des Jahres wollen die Koreaner 110.000 Fahrzeuge auf die deutschen Straßen bringen.

Anzeige