Ratgeber

Wenn das Zweirad aus dem Winterschlaf erwacht

19. Februar 2021, 14:53 Uhr
Lars Wallerang
Wenn das Zweirad aus dem Winterschlaf erwacht
mid Groß-Gerau - Es ist wieder Moped-Wetter: Kennzeichen für diese Zweiradsaison sind blau. Debeka
Der bevorstehende Frühling lockt schon jetzt mit ersten Sonnenstrahlen. Das macht Lust aufs Zweirad. Manche Motorräder, Mofas oder Roller müssen aber erst aus dem Winterschlaf wach geküsst werden.


Der bevorstehende Frühling lockt schon jetzt mit ersten Sonnenstrahlen. Das macht Lust aufs Zweirad. Manche Motorräder, Mofas oder Roller müssen aber erst aus dem Winterschlaf wach geküsst werden. Wie man mit den lässigen Flitzern sicher ans Ziel kommt, weiß die Debeka, eine der größten Versicherungsgruppen und Bausparkassen in Deutschland.

Wie sehen die Räder aus? Abgefahren? Kurzer Profil-Check mit der 1-Euro-Münze: Die hat einen goldenen Rand, der drei Millimeter breit ist. Steckt man die Münze in der Mitte des Reifens ins Profil und der goldene Rand ist nicht mehr zu sehen, kann man die Reifen also bedenkenlos weiterfahren. Die Profiltiefe beträgt noch mehr als drei Millimeter.

Aber auch den Luftdruck sollte man immer mal wieder prüfen. Dazu einfach ein Manometer (Druckmessgerät) anschließen. Dieses befindet sich meist direkt an der Luftpumpe beziehungsweise dem Aufsatz für den Kompressor und zeigt den Druck in Bar an. Ein Druck von 2,2 bis 2,5 Bar ist ein guter Richtwert. Wer keine Pumpe zu Hause hat, kann dies an der Tankstelle durchführen. Auch den Ölstand sollte man kontrollieren und ob Licht und Bremse noch funktionieren.

Ähnlich wie Radfahren oder Schwimmen verlernt man nicht, mit dem Zweirad zu fahren. Allerdings lässt das Fahrgefühl durch die Winterpause nach, weshalb man sich erst wieder daran gewöhnen muss. Denn ein Zweirad verlangt dem Fahrer deutlich mehr körperlichen Einsatz ab als ein Auto. Etwa wenn es darum geht, das Gleichgewicht zu halten oder verschiedene Bewegungen miteinander zu koordinieren. Von daher sollte man sich mit ein paar Fahrübungen vertraut machen, um wieder sicherer zu fahren.

Tipp des Versicherers: Bei Moped, Roller und Co. handelt es sich um eine saisonale Versicherung. Diese gilt immer von 1. März bis Ende Februar des nächsten Jahres. Danach verliert das Kennzeichen seine Gültigkeit. Also sollte man sich immer frühzeitig um eine Verlängerung kümmern.

Der Artikel "Wenn das Zweirad aus dem Winterschlaf erwacht" wurde am 19.02.2021 in der Kategorie Ratgeber von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Zweirad, Ratgeber, Wartung, Versicherung, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Zweirad, Ratgeber, Wartung, Versicherung

Weitere Meldungen

8. März 2021

Update für den Mazda6

Der Mazda6 ist noch immer das Flaggschiff der japanischen Marke. Das geräumige Fahrzeug erhält nun ein ...