E-Bikes

Nicolai Eboxx - E-MTB für Sport und Alltag

5. Januar 2021, 11:41 Uhr
Mario Hommen/SP-X 3
3Nicolai Eboxx  - E-MTB für Sport und Alltag
Das G1 Eboxx von Nicolai lässt sich mit Rohloff-Schaltung, Riemenantrieb und dem Explorer-Kit zum noblen Alltagss-Pedelec aufrüsten Foto: Nicolai
3 Bilder

Im Kern handelt es sich bei der Eboxx-Reihe von Nicolai um reinrassige Sportgeräte. Doch man kann sie auch in alltagstauglichen Varianten und sogar als S-Pedelec ordern.

Seine für den sportlichen Einsatz optimierte E-MTB-Baureihe Eboxx bietet die deutsche Fahrradschmiede Nicolai auch in alltagstauglichen Versionen an. Während die Linie mit Namenszusatz G1 stärker auf Offroad-Sport optimiert ist, betonen die GT1 bezeichneten Varianten dank ihrer Rahmengeometrie den Tourencharakter. Anders als beim G1 nimmt der Fahrer hier eine weniger sportliche, vorgelagerte Sitzposition ein.

Angetrieben werden alle Eboxx-Enduros vom starken Bosch-Mittelmotor Performance Line CX der vierten Generation, der 85 Newtonmeter Drehmoment und bis zu 340 Prozent der Eigenleistung des Fahrers bereitstellt. Kombiniert wird der E-Antrieb mit einer im Unterrohr integrierten 625-Wh-Batterie, die laut Nicolai bei gleichmäßiger Nutzung aller Fahrmodi über 80 Kilometer Reichweite erlaubt. Kunden können den Bosch-Antrieb wahlweise mit dem kompakten Kiox-Display oder dem großen Nyon-Touchscreen kombinieren. Außerdem stehen wahlweise eine 1x11-Kettengangschaltung oder eine 14-Gang-Nabenschaltung von Rohloff in Kombination mit Riemenantrieb zur Wahl. Bei Reifen, Federelementen oder Bremsen sind ebenfalls verschiedene Varianten und Hersteller konfigurierbar.

G1 und GT1 können als nackte Fahrmaschinen oder mit individuell konfigurierbarem Explorer-Kit bestellt werden. Letzteres umfasst speziell abgestimmte Anbauteile wie Schutzbleche, Beleuchtung und ein Gepäcksystem, was eine Nutzung als Riese- oder Pendlerrad erlaubt. Außerdem gibt es G1 und GT1 als Komplettbikes mit Explorer-Kit und Rohloff-Schaltung in sogenannten Speed-Varianten, die mit Motorunterstützung bis 45 km/h schnell fahren. Hier ist der Kunde aufgrund der Zulassungspflicht auf eine Ausstattungsversion festgelegt, da der Gesetzgeber bei S-Pedelecs keine Abweichung der im Fahrzeugbrief aufgeführten Ausstattung erlaubt.

Für die nackten Sportversionen der Eboxx-Reihe mit Kettenschaltung starten die Preise bei rund 7.600 Euro, 1.900 Euro Aufpreis kostet die Kombination mit Nabenschaltung. Die Speed-Versionen kosten mindestens 11.250 Euro.

Der Artikel "Nicolai Eboxx - E-MTB für Sport und Alltag" wurde am 05.01.2021 in der Kategorie E-Bikes von Mario Hommen/SP-X mit den Stichwörtern Nicolai Eboxx , E-Bikes, veröffentlicht.

Nicolai Eboxx

Weitere Meldungen

15. Januar 2021

Ford Focus ST Turnier: Praktisches Energiebündel

Er ist bequem, praktisch und ziemlich schnell, der neue Ford Focus ST Turnier. Das kompakte Auto begleitet den ...