Ratgeber

Auch in der Autoindustrie werden Plasmaschneider eingesetzt

3. Dezember 2020
Redaktion
Auch in der Autoindustrie werden Plasmaschneider eingesetzt
@ jarmoluk (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Professionelle Plasmaschneider eignen sich hervorragend in der Autoindustrie, um Metalle zuverlässig auf die richtige Größe zuzuschneiden. Hier werden vornehmlich leistungsstarke Geräte eingesetzt, die nicht nur dickere Metalle schneiden können, sondern auch für die Massenfertigung konzipiert sind. Auch wenn dort die meisten Karosserieteile gestanzt werden, gibt es insbesondere bei Kleinserien einen hohen Bedarf an diesen Schneidwerkzeugen.

Welche Plasmaschneider werden in der Industrie eingesetzt?

Diese Anlagen arbeiten sehr genau. Beim Schneiden kommt es auf eine hohe Gratfreiheit der Schnittlinien an. Aber auch der Winkel des Schnittes darf sich nicht verändern. Ebenso wird als wichtiges Kriterium eine blanke Metalloberfläche gefordert. Zum Schneiden und Erzeugen des Plasmas wird keine Druckluft eingesetzt, sondern ein besonderes technisches Gas. Diese Plasmaschneider sind unterschiedlich groß und können daher auch recht große Metallbauteile auf die richtige Größe und Form bringen.

Eignen sich Plasmaschneider auch für Hobbyschrauber?

Auf dem Markt werden auch kleinere Plasmaschneider angeboten, die verständlicherweise nur dünnere Bleche schneiden können. Jedoch reichen im Hobbybereich die Modelle mit 230 Volt Stromanschluss vollkommen aus. Diese schaffen problemlos eine Schneidleistung bis 12 mm. Nachteilig ist hier, dass diese Geräte handgeführt sind. Ein genaues Zuschneiden erfordert daher viel übung. Bei einem solchen Plasmaschneider wird meist Druckluft eingesetzt. Von daher benötigen die Geräte entweder einen internen oder externen Druckluftkompressor. Natürlich lassen sich diese Geräte auch mit einem besonderen Schutzgas für die Plasmaerzeugung betreiben. In diesem Fall lassen sich die Schnittkanten zuverlässig gegen mögliche Korrosion versiegeln.

Welche Kaufkriterien spielen bei Hobbyschraubern eine Rolle?

Ein wichtiges Entscheidungskriterium stellt die Stromversorgung dar. Einfache Geräte benötigen eine 230 Volt Steckdose. Diese ist nahezu überall vorhanden. Schwieriger wird es, wenn ein leistungsstarker Plasma-Schneider mit 400 Volt Anschluss betrieben werden soll. Zu beachten ist, dass immer eine ausreichende Kühlung vorhanden sein muss, je leistungsstärker ein solcher Plasmaschneider ist.

Die meisten Einstiegsmodelle benötigen Druckluft. Einige Geräte sind diesbezüglich mit einem eigenen Kompressor ausgestattet. Dadurch ist die Basiseinheit natürlich größer und schwerer. Es gibt aber auch Modelle, an denen sich ein externer Kompressor anschließen lässt. Natürlich muss immer die ausreichende Ansaugleistung vorhanden sein. Recht praktisch beim Kauf ist, wenn ein Gerät über eine Mischdüse verfügt. In diesem Fall können neben Druckluft auch noch Stickstoff oder ein anderes Schutzgas verwendet werden.

Da Plasmaschneider generell eine hohe Hitze durch den Lichtbogen erzeugen, ist beim Betrieb höchste Vorsicht geboten. Gerade im Einstiegsbereich können durch unsachgemäße Bedienung mit der Brenndüse Verbrennungen hervorgerufen werden.

Wofür kann ich als Hobbyschrauber einen Plasmaschneider verwenden?

In erster Linie lassen sich Plasmaschneider zum Zuschneiden von Ausbesserungsmetallen einsetzen. Wenn zum Beispiel die Bodenbleche eines Oldtimers oder Youngtimers durchgerostet sind, müssen die passgenauen Bleche eingesetzt werden. Diese lassen sich millimetergenau mit einem Plasma-Schneider zuschneiden. Vielleicht muss auch ein Radkasten erneuert werden. Form und Größe der Metalle spielen hier keine Rolle.

Nachdem die Bleche für das Fahrzeug auf das richtige Maß gebracht sind, wird neben dem Plasmaschneider natürlich noch das traditionelle Schweißgerät benötigt. Nur damit lassen sich Metallkomponenten wieder sicher zusammenfügen.

Nicht nur in der Autoindustrie, sondern auch im Hobbybereich bei Autoschraubern lassen sich Plasmaschneider effizient einsetzen. Hier werden die Geräte vornehmlich für Restaurierungsarbeiten verwendet. Beim Kauf ist auf die benötigte Schneidleistung zu achten. Da Plasmaschneider sämtliche Metalle kürzen und trennen können, sind diese flexibel für die unterschiedlichsten Aufgaben einsetzbar.

Der Artikel "Auch in der Autoindustrie werden Plasmaschneider eingesetzt" wurde am 03.12.2020 in der Kategorie Ratgeber von Redaktion mit den Stichwörtern Auch in der Autoindustrie werden Plasmaschneider eingesetzt, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Auch in der Autoindustrie werden Plasmaschneider eingesetzt

Weitere Meldungen

26. Januar 2021

Mazda macht den CX-5 startklar

Mazda macht den CX-5 startklar für 2021. Der japanische Hersteller hat sein Erfolgsmodell besonders im Hinblick auf ...