ADAC

Kraftstoffpreise steigen weiter

18. November 2020, 12:55 Uhr
ampnet
Kraftstoffpreise steigen weiter
Die Entwicklung der Kraftstoffpreise in den vergangenen zwölf Monaten. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
An den Tankstellen ist in dieser Woche ein weiterer Anstieg der Kraftstoffpreise zu verzeichnen.

An den Tankstellen ist in dieser Woche ein weiterer Anstieg der Kraftstoffpreise zu verzeichnen. Der ADAC ermittelt für einen Liter Super E10 im Bundesschnitt einen Preis von 1,211 Euro. Damit liegt er 2,6 Cent über dem Wert der Vorwoche. Auch Diesel zeigt nach oben: Ein Liter kostet im bundesweiten Mittel 1,062 Euro und somit 2,4 Cent mehr als in der vergangenen Woche. Die Preisdifferenz beider Kraftstoffe bleibt damit fast konstant und liegt bei 14,9 Cent, wobei die Besteuerung 22 Cent auseinander liegt. Das Preisniveau liegt aber nach wie vor deutlich unter dem des Vorjahresmonats.

Einen wichtigen Einfluss auf die Entwicklung der Kraftstoffpreise haben die Rohölnotierungen. Rund zwei Wochen nach der US-Präsidentschaftswahl und dem damit verbundenen Ergebnis haben die Erwartungen der Marktteilnehmer zu einem erhöhten Ölpreisniveau geführt. (ampnet/jri)

Der Artikel "Kraftstoffpreise steigen weiter" wurde am 18.11.2020 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Kraftstoffpreise, November 2020, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

Aktuelle Spritpreise

ADAC, Kraftstoffpreise, November 2020

Weitere Meldungen

26. Januar 2021

Mazda macht den CX-5 startklar

Mazda macht den CX-5 startklar für 2021. Der japanische Hersteller hat sein Erfolgsmodell besonders im Hinblick auf ...