Hybrid-Fahrzeug

VW Touareg R: Der lautlose Gigant

7. Oktober 2020, 15:58 Uhr
Rudolf Bögel 7
7VW Touareg R: Der lautlose Gigant
mid Hardenberg - Das Gesicht des Touareg R ist markanter und auffälliger. Man zeigt, was man hat und was man kann. 462 PS beschleunigen das SUV. VW
7 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Als Volkswagen den Achtzylinder-Diesel mit 422 PS beim Touareg ausmusterte, trugen nicht viele seiner Fans eine große Träne im Knopfloch. Ist die Zeit der Motor-Dinosaurier in den Spitzenmodellen wirklich vorbei? Der Touareg R kommt ab sofort als Hybrid-Auto mit Verbrenner und Elektro-Motor daher. Der Motor-Informations-Dienst (mid) konnte ihn auf der Straße und im Gelände testen.


Vielleicht war er einer der letzten seiner Art. Als Volkswagen den Achtzylinder-Diesel mit 422 PS beim Touareg ausmusterte, trugen nicht viele seiner Fans eine große Träne im Knopfloch. Ist die Zeit der Motor-Dinosaurier in den Spitzenmodellen wirklich vorbei? Der VW Touareg R kommt ab sofort als Hybrid-Auto mit Verbrenner und Elektro-Motor daher. Der Motor-Informations-Dienst (mid) hat ihn auf der Straße und im Gelände getestet.

Ob als Touareg R oder als Touareg eHybrid - die technische Basis der beiden Super-SUV ist immer die gleiche. In beiden Autos arbeitet der schon bekannte V6-Benziner mit 340 PS Leistung. Dazu kommt noch die 136 PS starke E-Maschine, die bis zu 47 Kilometer rein elektrisch fahren kann.

Dass das R-Modell im Vergleich zum eHybrid um 81 PS und 100 Newtonmeter (Nm) Drehoment stärker ist, liegt an der speziell für das Spitzenmodell optimierten Software. Macht rund eine Sekunde Unterschied beim Sprint von 0 auf Tempo 100 und etwa 14.000 Euro mehr bei den Anschaffungskosten.

Naturgemäß sieht das R-Modell ein wenig anders aus. Selbstbewusster sagen die einen. Aggressiver die anderen. Man erkennt es jedenfalls an der dunklen Frontseite, während der eHybrid mit viel Chrom im Grill dem "normalen" Touareg ähnelt. Am Heck das gleiche dunkle Farbenspiel. Die Heckleuchten sind abgedunkelt. Aber im Vergleich zu den früheren Kraftprotzen gibt es hier nicht vier Auspuffendrohre, sondern nur noch deren zwei. Dennoch bleibt der Sound kernig, meistens klingt er wie fernes Donnergrollen.

Was zu diesem Auto passt. Denn der neue VW Touareg R wurde nicht auf Krawall gebürstet, sondern auf Langstrecken-Komfort ausgerichtet. Das heißt: Hier fehlt der übliche Wankstabilierungs-Schnick-Schnack, und auch eine Allradlenkung ist beim Hybridmodell aus Platzgründen nicht erhältlich. Das merkt man dem 2,5 Tonner in den Kurven an. Wer dynamisch unterwegs sein will, muss fast ganz ohne die gewohnten elektronischen Helferlein auskommen. Dabei reagiert der VW Touareg R zwar naturgemäß ein wenig schwerfällig, aber man bringt das Volkswagen-Flaggschiff trotzdem flott durch enge Gebirgsstraßen.

So richtig Spaß macht mit diesem Auto jedoch das ruhige Cruisen. Erst einmal mächtig und lautlos mit dem Elektromotor anschieben, dann nach einem kurzen, kräftigen Druck auf das Gaspedal den V6-Benziner aufwecken und über die Straßen jagen. Der hybride Übergang funktioniert dabei perfekt. Ob bei dynamischer Beschleunigung, bei der die E-Maschine das Turboloch überspielt, oder beim "Segeln" auf der Autobahn: Zwar werkelt hier die Kraft der zwei Herzen, doch das merkt man nicht unbedingt.

Am bequemsten bewegt man eHybrid und Touareg R auf der Stellung Komfort mit dem vorausschauenden Fahrmodus. Das heißt: Hier arbeiten Navi, Abstandsregelung, und Verkehrszeichen-Erkennung so zusammen, dass das SUV vor Kurven und Tempolimits rechtzeitig vom Tempo geht - und so ganz besonders effektiv Brems-Energie zurückgewinnt. Durch die Rekuperation hat der hybride Touareg immer genug Reserven, um rein elektrisch zu fahren.

Der neue Travel Assist von Volkswagen nutzt ebenfalls diese Assistenten, um teilautonom unterwegs zu sein. Als erstes Modell ist das beim Touareg bis zu Tempo 250 möglich. Dabei soll der Fahrer jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug behalten. Das heißt: Eine Hand muss am Lenkrad bleiben, und das Auto muss das auch spüren. Früher musste man dazu schwer Hand anlegen, jetzt genügt ein sanfter Druck, damit die sogenannte "kapazitive Sensorik" erkennt, dass der Fahrer noch an Bord und einsatzfähig ist.

Mit all diesen Techniken ist das Volkswagen-SUV ein König auf der Autobahn. Souverän unterwegs und ausgestattet mit jedem erdenklichem Luxus. Das fängt beim Soundsystem von Dynaudio an, das für Konzert-Atmosphäre sorgt, und hört bei der gigantischen Bildschirmlandschaft auf. Auf dem ins Armaturenbrett integrierten Screen ist so viel Platz, dass die Bedienung jederzeit stressfrei ist.

Auf den Straßen souverän, im Gelände ein Meister - die mid-Testfahrt mit dem VW Touareg führt auch auf einen kleinen Offroad-Parcours. Per Knopfdruck funktioniert alles automatisch. Der Allradantrieb verschiebt die Kräfte so geschickt zwischen den Achsen, dass Schlamm oder rutschige Bergstraßen kein Problem darstellen sind. Das Besondere: Dieser Touareg ist ein lautloser Geländewagen. Ganz ohne Motorbrüllen pirscht er durchs Unterholz.

Bleibt die große Frage: Vermisst man im neuen VW Touareg die Motor-Dinosaurier nun wirklich? Nach rund 300 Kilometer Testfahrt lautet das mid-Urteil: Nein, nicht wirklich! Die Kraft des hybriden Systems ist antrittsstark und durchzugskräftig genug. Dazu kommt das lautlose Gleiten bis Tempo 135 mit der E-Maschine. Stille Power - das ist Luxus pur.

Rudolf Bögel / mid

Technische Daten Touareg eHybrid (R in Klammern)

- Länge / Breite / Höhe: 4,88 / 2,19 / 1,72 Meter
- Motor: 3,0-Liter-V6-Turbobenziner
- Hubraum: 2.995 ccm
- max.Leistung: 250 kW/340 PS
- E-Motor: 100 kW / 136 PS; 400 Nm Drehmoment
- max. Systemleistung: 280 kW/381 PS (340 kW/462 PS)
- max. Drehmoment: 600 Nm (700 Nm)
- Getriebe: Acht-Gang-Automatik, Allradantrieb
- Beschleinigung: 0-100 km/h in 6,3 Sekunden (5,1 Sekunden)
- Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
- Batteriegröße: 14,3 kWh (netto)
- Ladedauer; 8 h (AC, 2,3 kW), 2,5 h (AC, 7,2 kW)
- Elektrische Reichweite: etwa 47 Kilometer
- Gesamtreichweite: 810 Kilometer
- Normverbrauch / Co2-Emission: Noch keine offiziellen Angaben
- Verbrauch Testfahrt (Akku leer nach 49 km): 5,2 l/100 km Benzin; 24,5 kWH/100 km
- Preis: ab 72.378 Euro (84.660 Euro)

Der Artikel "VW Touareg R: Der lautlose Gigant" wurde am 07.10.2020 in der Kategorie Fahrbericht von Rudolf Bögel mit den Stichwörtern SUV, Hybrid-Fahrzeug, Praxistest, Fahrbericht, Offroad, Test-Bericht, Pressevorstellung, Test, Bericht, Kurztest, Vorstellung veröffentlicht.

SUV, Hybrid-Fahrzeug, Praxistest, Fahrbericht, Offroad

Weitere Meldungen

26. Oktober 2020

Kith: BMW M4 als Lifestyle-Modell

Für den BMW M4 gibt es eine neue Lifestyle-Version: Kith. Die Designer der Trendsetter-Marke aus New York ...