Motorsport

ADAC TCR Germany: Der Blitz schlägt ein

17. September 2020, 12:58 Uhr
Ralf Loweg
ADAC TCR Germany: Der Blitz schlägt ein
mid Groß-Gerau - Lubner Motorsport startet mit zwei Opel Astra TCR auf dem Hockenheimring. Opel
Die ADAC TCR Germany ist allen Tourenwagen-Fans ein fester Begriff. Klar: Die Rennserie bietet Motorsport zum Anfassen - wenn nicht gerade eine Pandemie alles durcheinanderwirbelt.


Die ADAC TCR Germany ist allen Tourenwagen-Fans ein fester Begriff. Klar: Die Rennserie bietet Motorsport zum Anfassen - wenn nicht gerade eine Pandemie alles durcheinanderwirbelt.

Doch jetzt ist es wieder soweit: Das nächste Rennwochenende steht vor der Tür. Die ADAC TCR Germany gibt vom 18. bis 20. September 2020 auf dem Hockenheimring Vollgas.

Der Clou: Die Motorsport-Fans können sich auf zwei Opel Astra TCR freuen, die vom bereits aus der Vergangenheit bekannten Team Lubner Motorsport eingesetzt werden und bei dieser Veranstaltung das Starterfeld ergänzen.

Im VIP-Auto des Hyundai Team Engstler fährt Niki Schelle (54), der über viele Jahre als Rallye-Pilot aktiv war und sich zudem im Fernsehen bei "GRIP - das Motormagazin" auf RTL2 einen Namen gemacht hat.

SPORT1 zeigt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV, mindestens ein Lauf pro Wochenende ist dabei im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen. Online werden die Läufe bei SPORT1.de, adac.de/Motorsport, auf der Facebook-Seite der ADAC TCR Germany und im YouTube-Kanal des ADAC übertragen.

Der Artikel "ADAC TCR Germany: Der Blitz schlägt ein" wurde am 17.09.2020 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Motorsport, Tourenwagen, Rennstrecke, News, veröffentlicht.

Motorsport, Tourenwagen, Rennstrecke

Weitere Meldungen

23. Oktober 2020

Die mid-Zeitreise: Yamaha FZR 600 R: kaum Wünsche offen

Am 27. Juni 1994 berichtete der Motor-Informations-Dienst (mid) im 39. Jahrgang über die Yamaha FZR 600 R. Ganz groß ...