Auto

Zweischicht-Produktion bei Rolls-Royce

14. September 2020, 14:31 Uhr
Rudolf Huber
Zweischicht-Produktion bei Rolls-Royce
mid Groß-Gerau - Auch die Nachfrage nach dem neuen Ghost hat zur Rückkehr zum Zweischicht-Betrieb geführt. Rolls-Royce
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Rolls-Royce hat die Zweischichtproduktion im britischen Goodwood wieder in vollem Umfang aufgenommen. Das bedeutet, dass die Nobelmarke jetzt wieder auf dem selben Stand wie vor der Corona-bedingten Schließung arbeitet.


Rolls-Royce hat die Zweischichtproduktion im britischen Goodwood wieder in vollem Umfang aufgenommen. Das bedeutet, dass die Nobelmarke jetzt wieder auf dem selben Stand wie vor der Corona-bedingten Schließung arbeitet. "Strenge Gesundheits-, Sicherheits- und Hygienemaßnahmen bleiben in Übereinstimmung mit den neuesten offiziellen Richtlinien in Kraft", heißt es von der BMW-Tochter.

Nach den Worten von Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Ötvös spiegelt die Rückkehr zur weitgehenden Normalität bei er Produktion "die langfristige Stärke und Belastbarkeit unseres Unternehmens und die beträchtliche weltweite Nachfrage nach unseren Produkten wider". Diese sei durch die kürzlich erfolgte Einführung des neuen Ghost weiter angekurbelt worden.

Der Artikel "Zweischicht-Produktion bei Rolls-Royce" wurde am 14.09.2020 in der Kategorie Neuheiten von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Luxus, Produktion, Corona-Krise, Premiumfahrzeug, Vorstellung, veröffentlicht.

Auto, Luxus, Produktion, Corona-Krise, Premiumfahrzeug

Weitere Meldungen

22. September 2020

Reichweiten-Meister: Der Elektro-Mercedes EQV schafft 400 Kilometer

Wo ist Tesla? Mit dem neuen Elektrobus EQV geht Mercedes als erster ins Ziel. Die elektrische Großraumlimousine ist ...