News

eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion

4. August 2020, 11:58 Uhr
pr-gateway
eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion
eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion
Mit einem Auftritt bei Günther Jauchs "Wer wird Millionär" im Jahre 2012 wurde Aaron Troscke zum Publikumsliebling.

Mit einem Auftritt bei Günther Jauchs "Wer wird Millionär" im Jahre 2012 wurde Aaron Troscke zum Publikumsliebling. Mittlerweile ist der Berliner ein Medienstar, einer der erfolgreichsten Youtuber Deutschlands und als Moderator und Unternehmer etabliert.

Aaron Troschke besuchte die Produktionsstätte des Elektromotorrades eROCKIT und informierte sich über die Technologie und die über 600 Teile, die in dem Zweirad aus Brandenburg stecken. Natürlich überzeugte sich der prominente Gast auch vom eROCKIT-Fahrgefühl.

Aaron Troschke: "Auf dem eROCKIT fühle ich mich wie ein Superheld. Es ist absolut anders und gar nicht vergleichbar mit anderen Motorrädern. Die Beschleunigung ist gigantisch, die Straßenlage ist hervorragend und das Bike fährt sich insgesamt sehr dynamisch und sicher. Diese elektrische Rakete fühlt sich an wie das schnellste Fahrrad der Welt!"

eROCKIT ist das einzigartige, pedalgesteuerte Elektromotorrad, das sich in der Welt der Elektromobilität durch seinen besonderen Antrieb von allen anderen Fahrzeugen unterscheidet. Der Mensch tritt in die Pedale wie bei einem Fahrrad, je nach Fahrverhalten wird seine Muskelkraft über ein 50-faches multipliziert und beglückt den Fahrer mit einem unbeschreiblichen, magischen Fahrerlebnis. Der sogenannte "Human Hybrid" wird in Hennigsdorf bei Berlin produziert.

Ein kraftvoll geschwungener Aluminiumrahmen mit Schwinge und Dämpfung, verschiedene Carbon-Applikationen, eine luftgefederte, individualisierbare Gabel sowie die leistungsstarke Batterie des Schweizer Herstellers ECOVOLTA mit einer Kapazität von 6,6 kWh machen das eROCKIT zu einem innovativen Qualitätsprodukt. In den Bereichen Forschung und Entwicklung wird das eMobility-Startup dabei von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) seit 2018 begleitet. Andy Zurwehme (Geschäftsführer eROCKIT Systems): "Wir sind stolz auf das, was wir mit unserem Team und unseren Partnern hier erreicht haben. Das weltweite Interesse an dem eROCKIT zeigt, dass wir im boomenden Markt der eMobility das Bedürfnis vieler Kunden nach individueller, nachhaltiger, gesunder und sportlicher Mobilität erfüllen können."

eROCKIT ist mit einem Verkaufspreis 11850EUR eines der günstigsten Elektromotorräder "Made in Germany". Das aktuelle Modell wird in einer limitierten Sonderedition ausgeliefert. Im Leasing wird das eROCKIT bereits ab 99EUR, über eine Finanzierung ab 190EUR angeboten. Über eine Crowdinvestingkampagne kann man am Erfolg des eROCKIT teilhaben. Für das Investment in das umweltfreundliche und nachhaltige Produkt werden attraktive Zinsen angeboten. Alle Informationen unter www.erockit.de und https://invest.erockit.de

Kontakt
eROCKIT Systems GmbH
Andreas Zurwehme
Eduard-Maurer-Str. 13
16761 Hennigsdorf
03302/2309-125
presse@erockit.de
https://www.erockit.de/

Der Artikel "eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion" wurde am 04.08.2020 in der Kategorie News von pr-gateway mit den Stichwörtern eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion, News, veröffentlicht.



Pressetexte verbreiten

Das Netzwerk PR-Gateway sorgt für optimale Reichweite und Relevanz. Eine Auswahl von über 250 kostenlosen Presseportalen, Special Interest und Regionalportalen sowie Social Media und Dokumenten-Portalen steht Ihnen für die Veröffendlichung bereit. Sie möchten ein besseres Ergebnis für Ihre Pressemitteilungen und Unternehmensinformationen? Dann melden Sie sich jetzt an und veröffentlichen sofort Ihre Pressemitteilung für nur 29,99 €.

PRESSEMITTEILUNG VERSENDEN

eMobility-Innovation: Aaron Troschke besichtigt eROCKIT-Produktion

Weitere Meldungen

22. September 2020

Reichweiten-Meister: Der Elektro-Mercedes EQV schafft 400 Kilometer

Wo ist Tesla? Mit dem neuen Elektrobus EQV geht Mercedes als erster ins Ziel. Die elektrische Großraumlimousine ist ...