E-Bikes

Assistenzsysteme beim E-Bike - Radar für Radler

3. August 2020, 09:42 Uhr
Holger Holzer/SP-X
Assistenzsysteme beim E-Bike  - Radar für Radler
Aptiv hat ein E-Bike mit Radar ausgerüstet Foto: Aptiv

E-Bikes sind schnell und legen große Strecken zurück. Entsprechend sinnvoll könnten spezielle Assistenzsysteme sein, findet ein Automobilzulieferer.

Moderne Assistenzsysteme aus dem Pkw lassen sich auch beim Fahrrad anwenden: Zulieferer Aptiv hat nun den Prototypen eines E-Bikes mit radarbasierter Warntechnik vorgestellt, wie sie für den Notbremsassistenten von Autos benutzt wird. Unter Sitz und Lenker verfügt das Zweirad über jeweils zwei Radarsensoren, die die Umgebung im 360-Grad-Radius beobachten. Nähert sich ein Fahrzeug oder ein Hindernis, wird der Radler über einen Vibrationsmotor im Lenker gewarnt. Gleichzeitig sendet das System Lichtsignale aus, um die Aufmerksamkeit des Gegenübers zu wecken. Die Stromversorgung erfolgt über die Pedelec-Batterie. Die Technik soll nun im Rahmen eines Forschungsprojekts untersucht und weiterentwickelt werden. 

Der Artikel "Assistenzsysteme beim E-Bike - Radar für Radler" wurde am 03.08.2020 in der Kategorie E-Bikes von Holger Holzer/SP-X mit den Stichwörtern Assistenzsysteme beim E-Bike , E-Bikes, veröffentlicht.

Assistenzsysteme beim E-Bike

Weitere Meldungen

22. September 2020

Reichweiten-Meister: Der Elektro-Mercedes EQV schafft 400 Kilometer

Wo ist Tesla? Mit dem neuen Elektrobus EQV geht Mercedes als erster ins Ziel. Die elektrische Großraumlimousine ist ...