New Mobility

Reifen speziell für Stromer

24. Juli 2020, 13:52 Uhr
Lars Wallerang
Reifen speziell für Stromer
mid Groß-Gerau - Nutzfahrzeug-Reifen: Der Designreifen Conti e.MotionPro wurde speziell für den elektrischen Lkw MAN CitE entwickelt. Continental
Jedes Fahrzeug stellt andere Ansprüche an die Reifen. Zum Beispiel wiegen Elektrofahrzeuge oder Hybrid-Modelle mehr als konventionell angetriebene Autos. Zudem bringen sie beim Anfahren mehr Drehmoment auf die Straße.


Jedes Fahrzeug stellt andere Ansprüche an die Reifen. Zum Beispiel wiegen Elektrofahrzeuge oder Hybrid-Modelle mehr als konventionell angetriebene Autos. Zudem bringen sie beim Anfahren mehr Drehmoment auf die Straße.

Hinzu kommen die grundsätzlichen Anforderungen an Reifen: Sicherheit auf nasser und trockener Fahrbahn, präzises Lenken, kurze Bremswege, Vermeidung von Aquaplaning, möglichst hohe Laufleistung und - bei E-Autos besonders wichtig - sehr niedriger Rollwiderstand.

Für Reifenhersteller gibt es also viel zu berücksichtigen. Nun hat man sich bei Continental in Hannover diesen Herausforderungen gestellt - und Reifen für elektrisch angetriebene Pkw, Busse und Lkw entwickelt.

"Das höhere Gewicht dieser Fahrzeuge ergibt sich durch ihre Batterien, die mehr wiegen als ein voller Tank bei einem Verbrennungsmotor", erläutert Andreas Schlenke aus der Reifenentwicklung von Continental. "Hybride haben gleich zwei Motoren, einen Tank und stärkere Batterien an Bord." Die zusätzliche Last werde durch eine tragfähigere Konstruktion der Karkasse aufgefangen; die meisten der Reifen tragen das XL-Symbol als Hinweis hierfür.

Dies werde auch durch den erhöhten Lastindex der Reifen deutlich. Innerhalb der Industrie gebe es derzeit eine Initiative, Reifen mit noch höheren Tragfähigkeiten zu standardisieren, sie würden dann vermutlich eine "XL+"-Kennung tragen. Um den Abrieb durch die hohen Drehmomente beim Anfahren relativ niedrig zu halten, seien Modifikationen in der Profilgestaltung und in der Laufflächenmischung nötig." Ein sehr geringer Rollwiderstand wird durch die Laufflächenmischung, das Profildesign und die Konstruktion vor allem der Seitenwand sowie durch ein möglichst geringes Gesamtgewicht möglich", erklärt Schlenke.

Beim ersten Hinsehen sehen solche Spezialprodukte recht normal aus. Profil und Seitenwandgestaltung sowie die Angaben auf der Seitenwand ähneln denen der konventionellen Modelle. Da nahezu alle Reifen für E-Fahrzeuge und Hybride Erstausrüstungsvarianten sind, sind zusätzlich zu den gesetzlichen und standardisierten Angaben auch die Erstausrüstungskennung zu finden.

Auch für Nutzfahrzeuge gibt es inzwischen auf Elektroantrieb abgestimmt Reifen. Beispielsweise wurde der Designreifen Conti e.MotionPro speziell für den elektrischen Lkw MAN CitE entwickelt. Und der Conti Urban HA3 ist für E-Linienbusse konzipiert.

Der Artikel "Reifen speziell für Stromer" wurde am 24.07.2020 in der Kategorie New Mobility von Lars Wallerang mit den Stichwörtern Reifen, Elektromobilität, Hybrid-Fahrzeug, Alternativer Antrieb, New Mobility, veröffentlicht.

Reifen, Elektromobilität, Hybrid-Fahrzeug, Alternativer Antrieb

Weitere Meldungen

4. August 2020

Moto Guzzi V85 TT: Fit für jedes Gelände

Die Abkürzung TT steht bei der Moto Guzzi V85 TT für "Tutto Tereno", übersetzt aus dem Italienischen: "jedes ...