Neuheiten

Bauprojekt "eastgate": Starkes Signal für Mobilität der Zukunft

14. Juli 2020, 15:49 Uhr
Jutta Bernhard
Bauprojekt
mid Wolfsburg - Frank Röhrdanz, Geschäftsführer Röhrdanz Immobilien GmbH, Stephan Weil, Niedersächsischer Ministerpräsident, Derrick Zechmair, CEO Akka Business Unit Germany und Klaus Mohrs, Oberbürgermeister Wolfsburg (v.l.n.r.)eröffnen das "Digital-Hub". Akka
Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Akka ist der führende europäische Anbieter auf dem Gebiet der Ingenieurberatung für die Mobilitätsindustrie. Das Unternehmen unterstützt Firmen aus der Automobil-, Luftfahrt- und Bahn-Branche - und das über den gesamten Lebenszyklus der jeweiligen Produkte mittels modernster digitaler Technologien. Jetzt wurde gemeinsam mit dem Bauträger Röhrdanz ein hochmodernes 'Digital-Hub'-Bauprojekt enthüllt. Damit schafft Akka rund 150 neue Arbeitsplätze in Wolfsburg.


Akka ist der führende europäische Anbieter auf dem Gebiet der Ingenieurberatung für die Mobilitätsindustrie. Das Unternehmen unterstützt Firmen aus der Automobil-, Luftfahrt- und Bahn-Branche - und das über den gesamten Lebenszyklus der jeweiligen Produkte mittels modernster digitaler Technologien. Jetzt wurde gemeinsam mit dem Bauträger Röhrdanz ein hochmodernes "Digital-Hub"-Bauprojekt enthüllt. Damit schafft Akka rund 150 neue Arbeitsplätze in Wolfsburg. Der Anbieter wurde 1984 gegründet und beschäftigt 20.904 Mitarbeiter.

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil und Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs lassen es sich nicht nehmen, persönlich vorbeizukommen bei der Grundsteinlegung eines neuen Standorts in Wolfsburg. "Wir wollen vor Ort gemeinsam mit unseren Kunden wachsen und die Mobilität der Zukunft an vorderster Front mitgestalten. Wir senden damit nicht nur ein klares Signal an die Adresse unserer Kunden in Niedersachsen, sondern bekennen uns auch klar zum Automobilstandort Wolfsburg", betont Derrick Zechmair, CEO Akka Germany.

Ministerpräsident Stephan Weil hebt hervor: "Die Automobilbranche steht derzeit nicht nur wegen des Umstiegs der Antriebstechnologie und der Transformation hin zu einem zunehmend digitalen und autonomen Fahren vor großen Herausforderungen. Die Corona-Krise trifft die Automobilhersteller und Zulieferer in besonderer Weise. Positive Signale aus der Wirtschaft sind in diesen Zeiten herzlich willkommen. Wolfsburg wird immer mehr zum Standort für Digitalisierung. Dazu trägt die Entscheidung der Akka bei - ein weiteres wichtiges Element für modernen Fahrzeugbau in Niedersachsen!"

"Mit dem Stammsitz der Volkswagen AG und als Smart City Modellkommune ist Wolfsburg einer der dynamischsten und zukunftsorientiertesten Wirtschaftsstandorte in Deutschland. Wir beschäftigen uns mit neuen Formen der Mobilität und Projekten, die durch digitale Entwicklungen erst möglich werden. Dafür brauchen wir starke und innovative Partner. Die Entscheidung von Akka für einen Digital-Hub in unserer Stadt zahlt perfekt darauf ein", erläutert Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

Das Akka Digital-Hub entsteht in der Dieselstraße in Wolfsburg. Es soll bis Ende 2021 von der Röhrdanz Immobilien GmbH im Rahmen des Bauprojekts "eastgate" realisiert werden. In dem großflächigen Neubau mit modernster Büro-, Labor- und Werkstattfläche wird den Spitzeningenieuren ein innovativer und agiler Arbeitsplatz geboten. In dem Gebäudekomplex sind beispielsweise zwei jeweils 450 Quadratmeter große Labor- und Werkstattflächen für Testläufe mit Prototypen vollvernetzter Fahrzeuge sowie die Simulation von Embedded-Systems vorgesehen.

Jutta Bernhard / mid

Der Artikel "Bauprojekt "eastgate": Starkes Signal für Mobilität der Zukunft" wurde am 14.07.2020 in der Kategorie Neuheiten von Jutta Bernhard mit den Stichwörtern Mobilität, Automobil, Neuheit, Vorstellung, veröffentlicht.

Mobilität, Automobil, Neuheit

Weitere Meldungen

3. August 2020

Toyota Yaris: Der kleine Große

Die vierte Generation des Toyota Yaris kommt jetzt als sparsamer 1,5-Liter-Hybrid mit neuen, effizienteren ...