Auto

Honda Civic Type R: Rekord auf der Rennstrecke

9. Juli 2020, 13:09 Uhr
Ralf Loweg 4
4Honda Civic Type R: Rekord auf der Rennstrecke
mid Groß-Gerau - Auf der berühmten Rennstrecke von Suzuka rast der Honda Civic Type R Limited Edition zum Rekord. Honda
4 Bilder
Eine Rennstrecke ist noch immer der beste Ort, um die Sportlichkeit eines Serienfahrzeugs zu demonstrieren. Das dachten sich jetzt auch die Honda-Strategen und haben den Civic Type R Limited Edition nach Suzuka geschickt. Auf der berühmten Formel-1-Rennstrecke in Japan stellte die bisher sportlichste Version des Type R auch gleich einen Rundenrekord für Fahrzeuge mit Frontantrieb auf. Der rasante Japaner umrundete den Kurs in 2:23,993 Minuten.


Eine Rennstrecke ist noch immer der beste Ort, um die Sportlichkeit eines Serienfahrzeugs zu demonstrieren. Das dachten sich jetzt auch die Honda-Strategen und haben den Civic Type R Limited Edition nach Suzuka geschickt. Auf der berühmten Formel-1-Rennstrecke in Japan stellte die bisher sportlichste Version des Type R auch gleich einen Rundenrekord für Fahrzeuge mit Frontantrieb auf. Der rasante Japaner umrundete den Kurs in 2:23,993 Minuten.

Der 5,8 Kilometer lange Suzuka Circuit ist für seine Hochgeschwindigkeits-Schikanen, seine schnellen Kurven und für die 1,2 Kilometer lange Gerade bekannt, die einen anderen Abschnitt der Rennstrecke als Überführung kreuzt. Insgesamt ähnelt der Rundkurs damit der Form einer Acht. Auf dieser Rennstrecke, die zu den anspruchsvollsten im Formel-1-Kalender zählt, haben sich einst die beiden Rennfahrer Ayrton Senna und Alain Prost legendäre und bis heute unvergessene Duelle geliefert.

Und nun hat der Honda Civic Type R Limited Edition dank Leichtbau-Komponenten, Modifikationen an Fahrwerk und Lenkung sowie einem reduzierten, fahrerorientierten Interieur eine weitere Bestmarke gesetzt. Der Rundenrekord wurde übrigens von einem Entwicklungsfahrzeug des Civic Type R Limited Edition bei der abschließenden Leistungsprüfung im Februar 2020 aufgestellt - bei gleichen technischen Spezifikationen, ohne Modifikationen oder Leistungssteigerung gegenüber dem Serienmodell.

"Mit der Limited Edition des Type R wollten wir den Fahrspaß des Type R weiter steigern und die Erwartungen unserer Kunden übertreffen", sagt Projektleiter Hideki Kakinuma. "Die Leidenschaft für Motorsport, die bei Honda von einer Generation an die nächste weitergegeben wird, macht den Civic Type R zum idealen Sportwagen."

Der Civic Type R Limited Edition ist in Europa auf 100 Fahrzeuge limitiert und soll die dynamischen Eigenschaften des Civic Type R mit zahlreichen Zusatz-Features kombinieren - darunter beispielsweise geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallräder mit speziellen Michelin-Reifen, was laut Honda herausragende Performance auf Rundkursen und normalen Straßen mit einer Gewichtseinsparung von zehn Kilogramm verbindet.

Unter der Motorhaube der Limited Edition arbeitet ein 2,0-Liter-VTEC-Turbo aus dem Type R. Das Triebwerk entwickelt eine maximale Leistung von 320 PS bei 6.500 min-1 und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmeter zwischen 2.500 und 4.500 min-1. Der Sprint von null auf 100 km/h wird in 5,7 Sekunden absolviert.

Als Außenlackierung steht der exklusive neue Farbton "Sunlight Yellow" zur Wahl. Die Heckklappe schmückt eine Plakette in dunklem Chrom, Dach und Außenspiegel sind in glänzendem Schwarz lackiert. Ein Lufteinlass auf der Motorhaube komplettiert die dynamische Optik.

"Die neue und fortschrittliche Version des Type R, die wir uns alle zu Beginn der Entwicklung erträumt haben, ist Wirklichkeit geworden", so Kakinuma. "Das Ergebnis ist einfach überwältigend, unsere Mühen wurden belohnt. Wir werden auch weiter daran arbeiten, dass der Civic Type R als 'ultimatives' Fahrzeug wahrgenommen wird - eine Herausforderung, die niemals enden wird. Mit der neuen Modellversion kommt der Civic Type R dem Ziel des perfekten Sportwagens einen Schritt näher."

Im Innenraum unterstreichen rote Schalensitze den sportlichen Charakter der Limited Edition. Das mit Alcantara bezogene Lenkrad und der neu gestaltete Schaltknauf in Tropfenform sollen die Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug weiter intensivieren, heißt es. Um Gewicht zu sparen und die Renntrecken-Performance zu erhöhen, hat das Fahrzeug kein Infotainment-System und keine Klimaanlage an Bord.

Aber mal ehrlich: Wer will bei der wilden Bestzeiten-Jagd auf der Rennstrecke noch am Touchscreen rumspielen oder die passende Temperatur einstellen? Obwohl: Bei einem so heißen Ritt wäre ein bisschen Abkühlung vielleicht gar nicht so schlecht.

Ralf Loweg / mid

Der Artikel "Honda Civic Type R: Rekord auf der Rennstrecke" wurde am 09.07.2020 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Auto, Kompakter, Rennstrecke, Rekord, News, veröffentlicht.

Auto, Kompakter, Rennstrecke, Rekord

Weitere Meldungen

26. Oktober 2020

Kith: BMW M4 als Lifestyle-Modell

Für den BMW M4 gibt es eine neue Lifestyle-Version: Kith. Die Designer der Trendsetter-Marke aus New York ...