Auto

Neue Sitzordnung: Wolle statt Leder

30. Juni 2020, 12:45 Uhr
Rudolf Huber
Neue Sitzordnung: Wolle statt Leder
mid Groß-Gerau - Die neuen Tailored-Wool-Bezüge bestehen zu 30 Prozent aus Wolle und zu 70 Prozent aus recyceltem Polyester. Volvo
Es muss nicht immer Leder sein: Für Sportsitze in den Baureihen 60 und 90 inklusive der Cross-Country-Versionen bietet Volvo jetzt einen neuen Tailored-Wool-Bezug an. Dieses Material besteht zu 30 Prozent aus Wolle und zu 70 Prozent aus recyceltem Polyester.


Es muss nicht immer Leder sein: Für Sportsitze in den Baureihen 60 und 90 inklusive der Cross-Country-Versionen bietet Volvo jetzt einen neuen Tailored-Wool-Bezug an. Dieses Material besteht zu 30 Prozent aus Wolle und zu 70 Prozent aus recyceltem Polyester.

Das passe gut zum skandinavischen Minimalismus und stehe gleichzeitig für einen verantwortungsbewussten und nachhaltigen Ansatz bei Design und Produktion, betont der Hersteller. Außerdem ist das neue Material auch noch drei Kilo leichter als ein Nappalederbezug.

"Die Wollfasern fühlen sich angenehm natürlich an und sind atmungsaktiv", heißt es bei Volvo. Im Gegensatz zu synthetischen Stoffen kühlen sie bei Hitze und wärmen sie bei Kälte. Sie sind knitterfrei, schwer entflammbar, dazu wasser- und fleckenabweisend und sollen besonders lange haltbar sein.

Der Artikel "Neue Sitzordnung: Wolle statt Leder" wurde am 30.06.2020 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Sitzbezug, Sitze, Sportsitze, Leder, Neuheit, Kurzmeldung, News, veröffentlicht.

Auto, Sitzbezug, Sitze, Sportsitze, Leder, Neuheit, Kurzmeldung

Weitere Meldungen

10. Juli 2020

Toyota Camry im Test: Das gute Gewissen fährt immer mit

Der Toyota Avensis ist tot, es lebe der Toyota Camry. Nach 15-jähriger Abwesenheit bringen die Japaner ihr ...