ADAC

Spritpreis klettert wieder

24. Juni 2020, 13:20 Uhr
ampnet
Spritpreis klettert wieder
Infografik Spritpreis Juni 2020. Foto: Auto-Medienportal.Net/ADAC
Für die Fahrer von Benziner-Pkw wird das Tanken teurer.

Für die Fahrer von Benziner-Pkw wird das Tanken teurer. Ein Liter Super E10 kostet laut Auswertung des Automobilclubs ADAC bundesweit im Durchschnitt 1,271 Euro und somit 3,4 Cent mehr als in der vergangenen Woche. Auch beim Diesel ist ein Preisanstieg zu verzeichnen: Aktuell kostet der Liter 1,107 Euro und damit 1,9 Cent mehr als in der Vorwoche. Bei beiden Sorten vergrößerte sich damit die Preisdifferenz, die Anfang Mai noch unter 10 Cent lag, auf über 16 Cent.

Die Erdölpreise erholen sich langsam von ihrem Einbruch wegen des Überangebots auf dem Weltmarkt und der Corona-Krise. So kostet ein Barrel der Sorte Brent derzeit rund 43 Dollar -- das sind gut drei Dollar mehr als vor Wochenfrist. (ampnet/deg)

Der Artikel "Spritpreis klettert wieder" wurde am 24.06.2020 in der Kategorie Kraftstoffe von ampnet mit den Stichwörtern ADAC, Spritpreis, Kraftstoffpreise, Juni 2020, Sprit sparen, Spritpreise, Benzinpreise, Dieselpreise veröffentlicht.

ADAC, Spritpreis, Kraftstoffpreise, Juni 2020

Weitere Meldungen

3. August 2020

Toyota Yaris: Der kleine Große

Die vierte Generation des Toyota Yaris kommt jetzt als sparsamer 1,5-Liter-Hybrid mit neuen, effizienteren ...