Auto

Pedelec-Laden beim Transport

2. Juni 2020, 17:23 Uhr
Rudolf Huber
Pedelec-Laden beim Transport
mid Groß-Gerau - Mit Hilfe eines Heckträgers für die Anhängerkupplung, hier am Eclipse Cross, kann das Fahrrad einfach und bequem mitgenommen werden. Mitsubishi
Immer ein voller Pedelec-Akku bei der Ankunft am Ziel: Mit der Kombination aus dem Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid und dem neuen Fahrrad-Heckträger des Hauses gar kein Problem: 220-Volt-Steckdosen ermöglichen das Aufladen während der Fahrt.


Immer ein voller Pedelec-Akku bei der Ankunft am Ziel: Mit der Kombination aus dem Mitsubishi Outlander Plug-in-Hybrid und dem neuen Fahrrad-Heckträger des Hauses gar kein Problem: 220-Volt-Steckdosen ermöglichen das Aufladen während der Fahrt.

Das Träger-Angebot des japanischen Herstellers ist aber nicht auf das Plug-in-Modell und E-Bikes beschränkt. "Die abschließbaren Fahrrad-Heckträger sind allesamt für E-Bikes geeignet und erlauben je nach Modell eine Zuladung von bis zu 60 Kilogramm", so der deutsche Importeur im hessischen Friedberg. Und das aktuell sogar zum Spezialtarif: Bis zum 12. Juni 2020 gebe es attraktive Angebote für Fahrradträger in allen Preisklassen bei allen teilnehmenden Händlern.

Interessenten können zwischen der kleinen, leichten und komfortablen X-Serie und der neuen i-Serie wählen. Diese Träger sind kompakt faltbar und verfügen über einen patentierten hebellosen Verschluss. Preislich geht es bis 12. Juni bei 588 Euro für zwei beziehungsweise 709 Euro für drei Fahrräder los. Einen i-Serie-Träger gibt es ab 643 Euro.

Der Artikel "Pedelec-Laden beim Transport" wurde am 02.06.2020 in der Kategorie News von Rudolf Huber mit den Stichwörtern Auto, Autofahren, Fahrrad, E-Bike, Transport, News, veröffentlicht.

Auto, Autofahren, Fahrrad, E-Bike, Transport

Weitere Meldungen

10. Juli 2020

Toyota Camry im Test: Das gute Gewissen fährt immer mit

Der Toyota Avensis ist tot, es lebe der Toyota Camry. Nach 15-jähriger Abwesenheit bringen die Japaner ihr ...