Neuheiten

Erlkönige: Tricksen, tarnen, täuschen

26. Mai 2020, 10:52 Uhr
Andreas Reiners 3
3Erlkönige: Tricksen, tarnen, täuschen
mid Groß-Gerau - Auf der Schlussetappe der Tour de France 2016 rollt der Skoda Kodiaq noch vor seinem Serienstart in einer rot-grau-schwarzen Camouflage-Folie über die Champs-Elysees. Skoda
3 Bilder Konfigurator Versicherungsvergleich Steuerrechner Finanzierung ab 1,99%
Wenn Autobauer ihre neuesten Autos testen, würden sie diese am liebsten unsichtbar machen. Stattdessen müssen sie die Prototypen als sogenannte 'Erlkönige' tarnen. Um das Design sowie die Details an den neuen Fahrzeugen vor neugierigen Blicken und unerwünschten Fotos zu schützen, werden sie mithilfe von farbigen Mustern optisch verfremdet


Wenn Autobauer ihre neuesten Autos testen, würden sie diese am liebsten unsichtbar machen. Stattdessen müssen sie die Prototypen als sogenannte "Erlkönige" tarnen. Um das Design sowie die Details an den neuen Fahrzeugen vor neugierigen Blicken und unerwünschten Fotos zu schützen, werden sie mithilfe von farbigen Mustern optisch verfremdet. Denn bevor die Autos auf den Markt kommen, legen sie bis zu zwei Millionen Testkilometer unter Praxisbedingungen zurück, und das häufig im öffentlichen Straßenverkehr.

Nur durch die Tarnung lassen sich technische Innovationen, neue Design-Merkmale und clevere Details verbergen. Besonders interessant für Späher mit Kamera oder Smartphone sind optisch charakteristische Teile, Konturen oder Karosseriepartien wie Scheinwerfer, Kühlergrill oder Heck. Daher werden sie besonders sorgfältig abgedeckt oder teilweise mit Anbauten verfremdet. Tarnmuster verschleiern zudem Konturen und Linienführung der Karosserie, selbst die Seitenscheiben sind teilweise beklebt, damit der Verlauf der Fensterlinie nicht zu erkennen ist.

Ähnliches gilt für den Innenraum. Ein bereits seriennah gestaltetes Interieur wird vor den Objektiven der Fotografen abgeschirmt, denn auch ein Testträger parkt ab und zu in der Öffentlichkeit. An Bord des Erlkönigs kommen meist blickdichte Vliesstoffe zum Einsatz, die Details bei Bedarf einzeln verdecken.

Bei Skoda zum Beispiel kümmern sich Tarnspezialisten um den Entwurf und die Entwicklung der Tarnmuster. Dabei sind der Fantasie und der Kreativität der Experten kaum Grenzen gesetzt. Sie spielen mit Mustern, 3D-Effekten und Farbkontrasten, um den Betrachter optisch zu täuschen. Manchmal verstecken sie sogar Botschaften in der Tarnung, wie einen Hashtag des Twitter-Accounts @skodaautonews. Die fertigen Tarnfolien werden in mehrstündiger Handarbeit am Fahrzeug angebracht.

Der Artikel "Erlkönige: Tricksen, tarnen, täuschen" wurde am 26.05.2020 in der Kategorie Neuheiten von Andreas Reiners mit den Stichwörtern Erlkönig, Neuheit, Entwicklung, Vorstellung, veröffentlicht.

Erlkönig, Neuheit, Entwicklung

Weitere Meldungen

3. Juli 2020

Britische Raubkatze: Jaguar F-Type P300 First Edition Cabriolet

Über 80 Jahre steht der Name Jaguar für elegantes Design und Luxus. Wer jenseits des Mainstreams auffallen möchte, ...