Reise

Casinos-Fahrt durch Europa

12. Dezember 2019
Redaktion
Casinos-Fahrt durch Europa
@ unserekleinemaus (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Wer das Wort Glücksspiel hört, der denkt dabei wahrscheinlich in erster Linie an die Casinos in den USA und in Asien. Vor allem Las Vegas und Macau haben sich als die unangefochtenen Hauptstädte des Glücksspiels im Westen und im Osten entwickelt und locken jedes Jahr Millionen von Spielern an. Und auch Städte wie Atlantic City oder Manila haben ein großes Angebot an Casinos.

Allerdings muss man als Spieler oft gar nicht so weit reisen, denn auch in Europa gibt es viele tolle Möglichkeiten, Automaten oder Tischspiele zu genießen. Dazu zählen nicht nur weltbekannte Einrichtungen wie das Casino de Monte Carlo, sondern auch viele andere europäische Casinos, die international vielleicht weniger bekannt sind.

Gute Gründe, um bei der nächsten Fahrt einen kleinen Abstecher zu machen und mit ein bisschen Glück mit etwas Spritgeld aus den prunkvollen Glücksspieltempeln zu treten.

Casino de Monte Carlo, Monaco

Den ersten Platz in unserer Liste der besten Casinos Europas belegt logischerweise das Casino de Casino de Monte Carlo. Dabei handelt es sich nicht nur um eines der ältesten, sondern auch um das mit Abstand berühmteste Casino Europas und eines der bekanntesten der Welt. Auch wenn es flächenmäßig nicht zu den größten Casinos des Kontinents gehört, werden dort alle wichtigen Arten von Spielen angeboten.

Das Casino de Monte Carlo wurde bereits 1863 im Stadtstaat Monaco gebaut. In seiner illustren Geschichte diente das Casino zuerst als Spielstädte des französischen und europäischen Adels. Zahlreiche Staatsoberhäupter, Adelige und natürlich auch reiche Geschäftsmänner besuchten das Casino, um dort an dem großen Angebot der Spiele teilzunehmen.

Im 20. Jahrhundert wurde das Casino de Monte Carlo vor allem durch verschiedene Auftritte in James Bond-Filmen bekannt. Der kultige Geheimagent spielte zum Beispiel in den Filmen „Sag niemals nie“ oder „GoldenEye“ im Casino de Monte Carlo sein Lieblingsspiel Baccarat (natürlich stets erfolgreich). Zudem soll das Casino die Inspiration zum Buch „Casino Royale“ gewesen sein, auch wenn der gleichnamige Film im Casino Montenegro spielt.

Neben den Auftritten in Filmen ist das Casino de Monte Carlo vor allem deshalb so bekannt, weil es eines der auffälligsten und denkwürdigsten Gebäude in Monaco ist. Zwischen dem Café de Paris und dem Hôtel de Paris Monte-Carlo gelegen, ist es ein wichtiger Bestandteil des Stadtkerns von Monte Carlo und wird jeden Tag auf Tausenden von Bildern auf Social Media geteilt.

King’s Casino, Tschechische Republik

So unglaublich es auch klingen mag, aber das derzeit größte Casino Europas steht im unscheinbaren tschechischen Städtchen Rozvadov. Dabei handelt es sich eher um ein Dorf, das nahe an der deutschen Grenze und ca. 2 Stunden Autofahrt von Prag entfernt liegt. Im Jahr 2003 wurde dort das King’s Casino gegründet. Nach einem Umbau 2009 wuchs die Popularität des Casinos immer weiter, und heute zählt es zu den wichtigsten Spielstätten der ganzen Welt.

Das Casino ist vor allem für Pokerspieler interessant, die dort jede Woche in Scharen eintreffen und bei den Turnieren und Cash Games gegeneinander antreten. Auch die World Series of Poker Europe, die europäische Ausgabe der Weltmeisterschaft aus den USA, wird seit 2017 hier veranstaltet. Mit über 160 Pokertischen ist es derzeit der mit Abstand größte Pokerraum in Europa.

Und auch das sonstige Angebot an Spielen kann sich sehen lassen. Auf einer Fläche von 1.800 m² finden sich Dutzende von Spieltischen, auf denen alle Klassiker wie Blackjack, Roulette oder Baccarat angeboten werden. Auch ein Hotel mit ca. 400 Zimmern gehört zum Casino-Komplex dazu.
Ebenfalls interessant ist die Einrichtung des King’s Casinos. Der tschechische Besitzer Leon Tsoukernik ist nämlich ein begeisterter Kunstliebhaber, und an den Wänden des Casinos finden sich Originale von Andy Warhol, Václav Radimský and Tony Cragg.

Casino at the Empire, England

Mitten in der Innenstadt Londons liegt ein weiteres tolles Casino. Das Casino at the Empire ist vor allem bei den Touristen ein beliebtes Ziel, weil es sich genau neben dem bekannten Leicester Square befindet. Damit können Besucher aus aller Welt beim Bummeln durch die englische Metropole immer mal schnell einen Besuch ins Casino machen und dort ein bisschen Aufregung erleben.

Auch das Casino at the Empire erlangte vor allem durch die Tatsache Ruhm, dass dort von 2007 bis 2009 die World Series of Poker Europe veranstaltet wurde. Der Pokerraum des Casinos zählt zu den größten Europas und es werden regelmäßig Turniere veranstaltet.

Die Auswahl an Tischspielen und Automaten ist jedoch noch größer, mit unzähligen Tischen im Hauptsaal des Casinos. Falls Sie sich einmal auf einem Trip in London wiederfinden und ein Bedürfnis nach einer Runde Casino-Action verspüren, dann ist das Casino at the Empire ganz sicher Ihre beste Wahl.

Casino Estoril, Portugal

Unseren nächsten Platz belegt das Casino Estoril. Das ehemals größte Casino Europas liegt knapp 20 Kilometer von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon entfernt. Durch einen wunderschönen Park ist das Casino mit der Strandpromenade von Estoril verbunden, was ihm eine wirklich einzigartige Lage beschert.

Zum Angebot des Casinos zählen über 1.000 Automaten und Dutzende von Spieltischen für Klassiker wie Roulette und Baccarat. Damit bietet das Casino die vielleicht größte Auswahl an Tischspielen auf dem Kontinent. Nebenbei werden dort auch viele Pokerturniere und Veranstaltungen wie Konzerte oder Shows organisiert.

Casino Barcelona

Den Abschluss macht das Casino Barcelona. Auch dieses liegt in der Nähe der Strandpromenade, im Osten der spanischen Metropole. Das Casino Barcelona ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen sehr beliebt, da es das einzige Casino der Stadt ist.

Neben einem großen Pokerraum bietet das Casino alle wichtigen Arten von Spielen. Es gibt eine große Auswahl an allen bekannten Tischspielen, genauso wie Hunderte von tollen Automaten. Das Casino Barcelona ist derzeit das bekannteste von Spanien, mit Tausenden von Spielern an jedem Wochenende.

Durch seine zentrale Lage ist das Casino Barcelona von der ganzen Stadt aus recht einfach zu erreichen. Wer in der Nähe des Strandes wohnt, der kann einfach zu Fuß dorthin laufen. Für alle anderen ist das Casino sehr leicht mit dem Taxi zu besuchen.

Wer selbst gerne an Glücksspielen teilnimmt, für diesen Spaß aber nicht so weit reisen will, kann übrigens auch von zu Hause aus spielen. Ganz besonders ist dabei, dass man auch von einem Online Casino Bonus profitiert. Allerdings muss man hier vorsichtig sein, dass man in einem seriösen Casino landet. Vergleichsportale wie Casino Professor helfen hier weiter, indem sie die unterschiedlichen Online Spielbanken übersichtlich testen und bewerten. So werden Sie schnell sehen, dass man für eine echte Casinoerfahrung nicht extra um die halbe Welt fahren muss.

Der Artikel "Casinos-Fahrt durch Europa" wurde am 12.12.2019 in der Kategorie Reise von Redaktion mit den Stichwörtern Casinos-Fahrt durch Europa, Reise-Tipp, Caravan, Wohnwagen, Wohnmobil, Camper, Bahn veröffentlicht.

Casinos-Fahrt durch Europa

Weitere Meldungen

23. Januar 2020

Jumper: Citroen macht den Dreisprung

Citroen hat für die Messe "Dach + Holz International" drei branchenspezifische Nutzfahrzeuglösungen im Gepäck. Alle ...