Straßenverkehr

Wenn der Nikolaus im Stau steht

2. Dezember 2019, 13:34 Uhr
Ralf Loweg
Wenn der Nikolaus im Stau steht
mid Groß-Gerau - In der Weihnachtszeit sind recht ungewöhnliche Verkehrsteilnehmer unterwegs. Gellinger / pixabay.com
Am Nikolaus-Wochenende dürfte es auf Deutschlands Straßen hoch hergehen. Der Auto Club Europa ACE rät allen Verkehrsteilnehmern, genügend Zeit einzuplanen.


Am Nikolaus-Wochenende dürfte es auf Deutschlands Straßen hoch hergehen. Der Auto Club Europa ACE rät allen Verkehrsteilnehmern, genügend Zeit einzuplanen.

Das fängt am Freitagnachmittag mit den üblichen Pendlerstaus an, die bundesweit für sehr volle Autobahnen und Ballungsraumstraßen sorgen. Am Samstag steht dann der zweite große Adventseinkaufstag an. Ab den späteren Vormittagsstunden dürfte es dann bereits vorbei sein mit den Parkmöglichkeiten; ein Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel ist meist die bessere Wahl.

Die Weihnachtsmärkte sind seit Jahren ein Publikumsmagnet, so dass sich auch die Abreise aus den Städten eher auf den Abend verlegt. Am Sonntag ist das Verkehrsaufkommen wesentlich geringer. Auch auf den Fernstraßen wird sowohl am Samstag als auch am Sonntag ein recht problemloses Durchkommen möglich sein.

Der Artikel "Wenn der Nikolaus im Stau steht" wurde am 02.12.2019 in der Kategorie Ratgeber von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Straßenverkehr, Stau, Ratgeber, Tipp & Infos, veröffentlicht.

Straßenverkehr, Stau, Ratgeber

Weitere Meldungen

5. Dezember 2019

VW-Werk putzt sich für T-Roc raus

Für das neue T-Roc-Cabriolet hat Volkswagen eine Menge Geld in die Hand genommen. Immerhin ist es das einzige ...