E-Bikes

Fahrradtouren im Ausland: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an

12. November 2019
Redaktion
Fahrradtouren im Ausland: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an
@ CHENA (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
.

Lange Fahrradtouren im Ausland setzen eine gute Planung und das richtige Equipment voraus.

Wer für seinen nächsten Urlaub eine längere Fahrradreise im Ausland in Erwägung zieht, sollte rechtzeitig mit der Planung beginnen. Neben dem genauen Routenverlauf muss vor allem die Auswahl des richtigen Equipments im Vordergrund stehen. So muss früh geklärt werden, ob die Nächte in Hotels und Pensionen verbracht werden oder ob lieber das Zelt auf dem Fahrrad mitgenommen wird.

Das richtige Equipment für die Auslandstour

Ob das eigene Fahrrad für die Radtour geeignet ist, hängt davon ab, wie die Strecke verläuft. Wer sich überwiegend auf gut ausgebauten Fahrradwegen oder Straßen bewegt, ist mit einem Touren- oder Cityrad gut bedient. Wer dagegen meistens durch Wald und Wiesen fährt, sollte über ein Mountainbike nachdenken oder das Tourenrad aufbessern. So sorgt im freien Gelände die absenkbare Sattelstütze für deutlich mehr Komfort beim Fahren.

Das Fahrrad der Wahl sollte technisch intakt sein und keine größeren Schwachstellen aufweisen. Bremsen und Beleuchtung müssen ebenso kontrolliert werden wie die Lenkung, die ohne Einschränkungen funktionieren muss. Weiterhin müssen die zum Fahrrad passenden Taschen ausgewählt werden. Wer mehrere Tage mit dem Rad unterwegs ist, muss das Gepäck so auf verschiedene Taschen aufteilen, sodass es während der Fahrt nicht stört und die wichtigsten Utensilien immer griffbereit sind.

Neben einem großen Rucksack kann auf eine Gepäcktasche, die am Sattel befestigt wird sowie eine Lenkertasche zurückgegriffen werden. Bei der Lenkertasche liegt der Fokus auf dem Kartenfach. Hier können Landkarten und Tourenpläne griffbereit abgelegt werden.

An Reparaturmaterialien denken

Gerade bei Touren im Ausland sind die Fahrradreisenden weitgehend auf sich allein gestellt. Daher sollten gewisse Werkzeuge und Reparaturkits mitgenommen werden. Auf längeren Touren wird immer eine Werkzeugtasche benötigt. Diese lässt sich am Sattel befestigen. Darin finden sämtliche Schlüssel und Schrauben Platz, die für den Radwechsel benötigt werden. Weiterhin sollten Flickzeug, ein Ersatzschlauch und eine Luftpumpe zur Grundausstattung gehören.

Weitere Ersatzteile, die benötigt werden, sind ein Ersatzteilzug für die Gangschaltung und einer für die Bremse, ein Kettenschloss und ein wenig Draht. Bei kleineren Schäden kann ein Montagespray wahre Wunder bewirken. Alternativ kann hier natürlich auch auf ein Montageöl zurückgegriffen werden.

Um diverse Reparaturen sicher auch bei Dunkelheit durchführen zu können, werden neben einer Warnweste eine Taschen- oder Stirnlampe benötigt. Die Stirnlampe bietet den Vorteil, dass die Hände für die Reparatur frei bleiben.

Unverzichtbare Unterlagen für die Auslandsreise

Diverse Unterlagen sind bei den Fahrradreisen im Ausland unabdingbar. Neben dem Reisepass und Personalausweis gehören hierzu vor allem ein Reiseführer der jeweiligen Destination und aktuelles Kartenmaterial. Vorab wird am besten eine Liste mit allen ausgesuchten Zieladresse erstellt. Die Tagesetappen, die auf der Reise zurückgelegt werden, werden am besten im Voraus auf dem Papier festgehalten. Wer Student ist, nimmt seinen Ausweis mit. Auch im Ausland gibt es für viele Studenten Ermäßigungen.

Weiterhin ist die eigene Krankenversicherungskarte unerlässlich. Wer eine Auslandskrankenversicherung hat, sollte die Police griffbereit haben, sodass im Notfall eine optimale Versorgung sichergestellt werden kann. Bei der Reisekosmetik gilt es auf handliche Größen zu achten.

Der Artikel "Fahrradtouren im Ausland: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an" wurde am 12.11.2019 in der Kategorie E-Bikes von Redaktion mit den Stichwörtern Fahrradtouren im Ausland: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an, E-Bikes, veröffentlicht.

Fahrradtouren im Ausland: Auf die richtige Vorbereitung kommt es an

Weitere Meldungen

5. Dezember 2019

VW-Werk putzt sich für T-Roc raus

Für das neue T-Roc-Cabriolet hat Volkswagen eine Menge Geld in die Hand genommen. Immerhin ist es das einzige ...