Motorsport

Porsche Carrera Cup: 30 Jahre und kein bisschen leise

11. November 2019, 13:58 Uhr
Ralf Loweg
Porsche Carrera Cup: 30 Jahre und kein bisschen leise
mid Groß-Gerau - Der Porsche Carrera Cup ist für viele Fans so etwas wie die Mutter aller Markenpokale. Porsche
Der Porsche Carrera Cup ist eine Institution. Schon seit 30 Jahren ist er auf den Rennstrecken zu Gast und für viele Motorsport-Fans so etwas wie die Mutter aller Markenpokale. Jetzt steht der Rennkalender für die Saison 2020 fest.


Der Porsche Carrera Cup ist eine Institution. Schon seit 30 Jahren ist er auf den Rennstrecken zu Gast und für viele Motorsport-Fans so etwas wie die Mutter aller Markenpokale. Jetzt steht der Rennkalender für die Saison 2020 fest.

Ein besonderer Höhepunkt wird sicher der Lauf im Rahmen der legendären 24 Stunden von Le Mans sein. Beim französischen Langstrecken-Klassiker startet der nationale Markenpokal gemeinsam mit dem Porsche Carrera Cup France. Sechsmal fährt der Carrera Cup im Rahmen des ADAC GT Masters, einmal im Programm der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM).

In Le Mans trägt der Porsche Carrera Cup Deutschland ein einzelnes Rennen aus. Alle anderen Veranstaltungen setzen sich jeweils aus einem Doppellauf mit zwei 30-minütigen Sprintrennen zusammen. In Most (Tschechien) findet ein zweitägiger Test vor der Saison statt. Zum Auftakt reist der Carrera Cup mit dem ADAC GT Masters nach Oschersleben.

"Wir freuen uns auf eine spannende Saison 2020 mit Läufen in zwei hochklassigen Serien. Darüber hinaus wird das Rennen in Le Mans allein durch die spezielle Atmosphäre und die beeindruckende Historie des Events ein Highlight", sagte Hurui Issak, Projektleiter des Porsche Carrera Cup Deutschland.

Der Startschuss zum Porsche Carrera Cup Deutschland fiel 1990 im belgischen Zolder. Mehr als 300 Rennen wurden bis heute ausgetragen. Seit dem Debüt kommt als Einheitsfahrzeug der 911 in einer speziellen Cup-Version zum Einsatz.

Vergangene Saison traten alle Fahrer mit der aktuellen Modellversion, dem 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup (991 II), gegeneinander an. Für viele Piloten war der Carrera Cup der entscheidende Entwicklungsschritt ihrer Karriere.

In den Rekordbüchern der Serie steht aktuell Michael Ammermüller: Mit 17 Rennsiegen ist er der erfolgreichste Pilot in der Geschichte des Porsche Carrera Cup Deutschland.

Der Artikel "Porsche Carrera Cup: 30 Jahre und kein bisschen leise" wurde am 11.11.2019 in der Kategorie News von Ralf Loweg mit den Stichwörtern Motorsport, Markenpokal, Rennstrecke, Termin, News, veröffentlicht.

Motorsport, Markenpokal, Rennstrecke, Termin

Weitere Meldungen

12. Dezember 2019

Abt bringt Touareg Diesel auf 500 PS

Satte 500 PS wirft die Firma ABT in den Ring nach dem Tuning des VW Touareg. ABT Sportsline, der weltgrößte Veredler ...